Juxlala: Linux für Steppkes

Aufmacher News

Kristian Kißling
25.07.2007

Nun haben auch die Kleinsten keine Entschuldigung mehr: Die Linux-Distribution Juxlala bringt Kindern ab drei Jahre die Computer- und Linux-Welt näher. Sie kommt als Live-CD daher, basiert auf Knoppix und bringt unter anderem Pysycache, Tuxpaint, Tuxtype sowie die Spielesammlung Gcompris mit.

Laut Aussage des Projekts beschränkt sich die CD auf wenige Spiele. Zunächst geht es vor allem darum, die Zwerge mit den Eingabegeräten Maus und Tastatur bekannt zu machen - auch Rechts- und Linksklicks wollen schließlich gelernt sein. Für die Erwachsenen bringt Juxlala ebenfalls eine handvoll Programme mit, etwa einen Browser, eine Chat-Software und ein Sound-Programm. Die Nutzerdaten lassen sich auf Festplatte oder einem USB-Stick speichern, die Download-Seite bietet verschiedene Distributionswege an.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Zu wenig Speicherplatz auf /boot unter MATE
Patrick Obenauer, 25.05.2015 14:28, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe Ubuntu 14.10 mit MATE 1.8.2 (3.16-37) mit Standardeinstellungen aufgese...
Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...