Programm der Froscon 2010 steht

Jon "maddog" Hall kommt auf die Froscon nach St. Augustin

Jon "maddog" Hall kommt auf die Froscon nach St. Augustin

Marcel Hilzinger
10.07.2010 John "maddog" Hall, Vositzender der Non-Profit-Organisation Linux International und Mitbegründer der Open Source Initiative kommt am 21. August 2010 als Keynote-Speaker auf die Free and Open Source Software Conference nach Sankt Augustin.

Unter dem Titel "Free and Open Source Software in the Developing World" diskutiert der Unix- und Linux-Veteran mit den Besuchern des drittgrößten deutschen Linux-Events Möglichkeiten, in Entwicklungsländern mit freier Software geschäftliche Vorteile zu entwickeln
Die Keynote von John "maddog" Hall ist der Höhepunkt der diesjährigen FrOSCon mit mehr als 60 Vorträgen, Diskussionen, Workshops und Subkonferenzen am Wochenende 21. und 22. August d. J. an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Zu den weiteren Programm-Highlights der fünften Froscon zählt u. a. ein eigener Track für "Kids" im Alter von 10-14 und 15-18 Jahren mit den Schwerpunkten Game Programming, Roboter Programmierung, Digitale Schnitzeljagd mit OpenStreetMap, Video Animation und Webdesign. Dem Top-Thema NoSQL widmet sich ein ganztägiger Thementrack mit 6 Vorträgen.

Zum 2. Mal trifft sich die europäische OpenSQL-Community zu einem eigenen Camp im Rahmen der FrOSCon in St. Augustin. Alle Informationen zur Subkonferenz am 21. und. 22. August '10 finden interessierte Besucher auf der Event-Seite unter http://www.opensqlcamp.org/Events/FrOSCon2010/.

Weitere Themen des größten Linux- und OSS-Events im Westen Deutschlands sind u. a. Cloud Computing, Collaboration
und Webentwicklung. Der Überblick zum aktuellen Programm ist online unter http://programm.froscon.org abrufbar.

Free and Open Source Software Conference

Die FrOSCon ist eine zweitägige Konferenz rund um die Themen Freie Software und Open Source. Sie findet in diesem Jahr zum fünften Mal an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin bei Bonn statt. Im Mittelpunkt steht ein breitgefächertes Vortragsprogramm zur Nutzung und Entwicklung quelloffener Software. Darüber hinaus wird Entwicklern von Free-Software- und Open-Source-Projekten Raum geboten, eigene Treffen oder ein eigenes Programm zu organisieren. Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine Ausstellung, auf der sich Firmen und Projekte präsentieren.

Die FrOSCon wird organisiert vom FrOSCon e. V., der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
und der Linux/Unix User Group Sankt Augustin. Weitere Information unter http://www.froscon.de.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...