Schlechter Kaffee

Java-Sicherheitslücke bedroht alle Browser und Betriebssysteme

Java-Sicherheitslücke bedroht alle Browser und Betriebssysteme

Oliver Frommel
30.08.2012 Angreifer können eine Sicherheitslücke in Java 7 Update 6 ausnutzen, um über verschiedene Browser eigenen Code auszuführen.

Atif Mushtaq von der Security-Firma Fireeye hat auf eine Sicherheitslücke in Java aufmerksam gemacht, für die im Internet bereits funktionierende Exploits kursieren. Betroffen sind möglicherweise verschiedene Versionen des Java Runtime Environment 1.7. Getestet hat Mushtaq den Exploit mit JRE 1.7 Update 6. Übers Internet lässt sich die Schwachstelle ausnutzen, wenn Webbrowser über das Java-Plugin das JRE verwenden.

Der Security-Scanner Metasploit hat bereits passenden Exploit-Code integriert. Im Test zeigten sich die folgenden System als verwundbar: Mozilla Firefox auf Ubuntu Linux 10.04, Internet Explorer / Mozilla Firefox / Chrome auf Windows XP, Internet Explorer / Mozilla Firefox mit Windows Vista, Internet Explorer / Mozilla Firefox unter Windows 7 und Safari mit Mac OS X 10.7.4. Dass weitere Systeme davon betroffen sind, gilt als sicher.

Der im Internet gefundene Exploit, der auf einem Rechner in Taiwan gehostet ist, installiert einen Trojaner auf dem angegriffenen Rechner, der wiederum einen Server in Singapur kontaktiert und somit vermutlich Teil eines Botnetzes wird. Beispielcode, der unter Windows das Binary "calc.exe" ausführt ist auf der Website Pastie zu finden.

Einen Bugfix für die Schwachstelle gibt es bisher nicht, also sollte man Java im Browser am besten komplett abschalten. In der Common Vulnerabilities und Exposures Database firmiert die Sicherheitslücke unter dem Code CVE-2012-4681.

(Diese Meldung stammt vom Magazin Admin)

Update: In Bugzilla ist der Bug hier zu finden, detaillierte Informationen zum Problem finden sich auch in diesem Thread auf der Open-JDK-Mailingliste.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 2 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...