Internet-Tablet von Archos mit ARM-CPU und Android

Internet-Tablet von Archos mit ARM-CPU und Android

AAA

Britta Wülfing
16.09.2009 Der Elektronikhersteller Archos bringt einen neuen ARM-basierten Multimedia-Player mit der Linux-Plattform Android von Google. Mit einer zusätzlichen DVR-Dockingstation soll das Gerät zum Videorekorder mutieren.

Das Gerät mit der Modellbezeichnung Archos 5 Internet Tablet kommt mit WLAN, E-Mail, und Adressbuch, auch ein UKW-Radio ist inklusive. Der schlanke Player ist mit Flash-Speicher nur einen Zentimeter hoch, wiegt 182 Gramm und kann wahlweise mit 8, 32 oder 64 GByte eingebautem Flash-Speicher geordert werden, zusätzlich dabei ist ein Micro-SD-Slot zur Speichererweiterung. Alternativ bietet Archos zwei Varianten mit 160 oder 500 GByte fassender Festplatte. Der Hersteller verspricht schnelle Programme dank ARM-Cortex-Microprozessor von Texas Instruments. Der Archos 5 hat einen 4,8 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Verbindungsmöglichkeiten bietet der Archos 5 über WLAN, Bluetooth oder USB-Slot.

Der Multimedia-Player spielt eine Reihe von Video-Formaten wie MPEG4 HD, H.264 HD, WMV und MJPEG, verarbeitet MP3 ebenso wie WMA, WAV und Ogg Vorbis und bietet zusätzliche Software-Plugins für AC3-Stereo. Über die Android-Plattform Appslib-Store können zusätzliche Applikationen die Funktionalität erweitern. Durch ein Plugin lässt sich eine GPS-gesteuerte 3D-Navigation nachrüsten. Die erste Woche ist hierbei kostenlos, dann werden 49 Euro für das Kartenmaterial fällig. Die Anwendungen werden im Bildschirm nach Bedarf horizontal oder vertikal gedreht. Investiert der Kunde knapp 150 Euro in eine DVR-Docking-Station, soll das Gerät hochauflösende Videos in HD-Qualität über Beamer oder LCD-TV abspielen.

Das Archos 5 Internet Tablet soll ab heute im Handel erhältlich sein. Die 8-GByte-Version ist mit rund 330 Euro veranschlagt, die Variante mit 64 GByte soll etwa 400 Euro kosten.

Ähnliche Artikel

  • Im Test: Archos A32 Internet Tablet mit Android 2.2.1
    Anfang Herbst stellte Archos eine Reihe Android-basierter Medienplayer mit integriertem WiFi vor. Wir haben uns das zweitkleinste Modell, den Androiden Archos 3.2, näher angeschaut und das aktuelle Update auf Android 2.2 eingespielt.
  • Im Test: Archos A32 Internet Tablet mit Android 2.2.1
    Anfang Herbst stellte Archos eine Reihe Android-basierter Medienplayer mit integriertem WiFi vor. Wir haben uns das zweitkleinste Modell, den Androiden Archos 3.2, näher angeschaut und das aktuelle Update auf Android 2.2 eingespielt.
  • Inofizieller Zugang zum Android-Market

    In einem User-Forum zu Archos-Geräten ist eine App aufgetaucht, die den Zugriff der neuen Archos-Internettablets auch auf den Android Market ermöglichen soll. Archos möchte das nicht kommentieren.
  • Archos Tablet 7 auf der CeBit
    Als Brücke zwischen einem Notebook und einem Smartphone will Archos seine zwei neuen, auf Android als Betriebssystem aufsetzenden Home-Tablets Archos 7 und Archos 8 verstanden wissen.
  • Archos-Tablets auf der Cebit

    Günstigen Tablets mit Android eilt oft kein guter Ruf voraus. Dem entgegenzutreten, hat sich der französische Tablet-Hersteller Archos auf die Fahnen geschrieben. Auf der Cebit können Besucher jetzt die ersten neuen Tablets der Arnova-Serie in die Hand nehmen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 2 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...
Speicherplatzfreigabe mit "sudo apt-get clean" scheitert
Siegfried Böttcher, 16.07.2017 21:16, 2 Antworten
Speicherplatzfreigabe mit "sudo apt-get clean" scheitert, weil aus mir unerfindlichen Gründen im...
Möchte Zattoo vom PC am Fernsehgerät sehen können
Ilona Nikoui, 15.07.2017 18:25, 3 Antworten
Hallo, ich habe mein Fernsehgerät, ein LG 26LE3300 mit dem PC verbunden per HDMI Kabel, wie empfo...
TUXEDO und Hardwareauswahl , fragwürdig / Kritik
Josef Federl, 11.07.2017 12:44, 7 Antworten
Auf tuxedocomputers.com steht: "....Aber wir können auch Linux und das so, dass "einfach" alles...