Aufmacher News

Internationaler Linux-Kongress im September

Ulrich Bantle
21.07.2006

In der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule in Nürnberg findet von 5. bis 8. September der 13. Internationale Linux-Kongress statt. Der Veranstalter, die GUUG (German Unix User Group), hat nun das Programm der Veranstaltung veröffentlicht. Tutorien prägen die ersten beiden Tage, Vortragsreihen die folgenden zwei. Jon "Maddog" Hall schließt die Konferenz mit seinen "Footnotes".

Das Programm richtet sich hauptsächlich an Entwickler. Unter anderem gibt es an den beiden ersten tagen Vorträge Tutorien von Ralf Spenneberg zu SELinux, zur Netzwerküberwachung mit Open-Source Tools von Wilhelm Dolle, Thomas Fritzinger, Jens Link und Christoph Wegener und zum "Building and Maintaining RPM Packages" von Jos Vos.

Am Donnerstag folgt eine Keynote von Alan Cox. "Collaboration, Community and Future Technology" lautet das Thema von Cox. Das komplette Programm ist hier in der Übersicht zu finden.

Wer dem Kongress vier Tage lang beiwohnt, zahlt 560 Euro (Studenten 180 Euro). Ein Tag schlägt mit 180 Euro zu Buche (Studenten 60 Euro). Diverse Rabatte für Frühbucher, Mitglieder von GUUG und NLUUG finden sich auf der Übersichtsseite der Kongressgebühren.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Develop Drucker
Jürgen Kos, 27.02.2017 18:15, 0 Antworten
Hallo Comunity. Ich habe nen älteren Developdrucker D3550iD und wollte ihn ins Netzwerk einbin...
Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...