Rekordjagd

Intel verkauft mehr Chips

Intel verkauft mehr Chips

Ulrich Bantle
20.04.2011
Intel hat in seinem ersten Geschäftsquartal 2011 einen Umsatz von 12,8 Milliarden US-Dollar gemacht, 25 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Der Verdienst lag bei 3,2 Milliarden US-Dollar und damit um fast 30 Prozent höher als im ersten Quartal 2011. Der Prozessorhersteller feiert damit erneut ein "bislang unerreichtes Quartalsergebnis" mit "zweistelligen Wachstumsraten in den wichtigen Produktsegmenten", wie Intel-Boss Paul Ottelini wissen lässt und rechnet inzwischen mit einem Umsatzanstieg von 20 Prozent für das Geschäftsjahr 2011.

Am Umsatzanstieg beteiligt waren - jeweils im Vergleich zum Vorjahr - die "PC Client Group" mit einem Plus von 17 Prozent, die "Data Center Group" mit 32 Prozent mehr und die weiteren Systemarchitekturen zusammengenommen haben 70 Prozent mehr Umsatz gemacht. Die Atom-Microprozessoren und die Chipsätze haben mit 370 Millionen US-Dollar ein Plus von 4 Prozent erzielt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...