Rekordjagd

Intel verkauft mehr Chips

Intel verkauft mehr Chips

Ulrich Bantle
20.04.2011
Intel hat in seinem ersten Geschäftsquartal 2011 einen Umsatz von 12,8 Milliarden US-Dollar gemacht, 25 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Der Verdienst lag bei 3,2 Milliarden US-Dollar und damit um fast 30 Prozent höher als im ersten Quartal 2011. Der Prozessorhersteller feiert damit erneut ein "bislang unerreichtes Quartalsergebnis" mit "zweistelligen Wachstumsraten in den wichtigen Produktsegmenten", wie Intel-Boss Paul Ottelini wissen lässt und rechnet inzwischen mit einem Umsatzanstieg von 20 Prozent für das Geschäftsjahr 2011.

Am Umsatzanstieg beteiligt waren - jeweils im Vergleich zum Vorjahr - die "PC Client Group" mit einem Plus von 17 Prozent, die "Data Center Group" mit 32 Prozent mehr und die weiteren Systemarchitekturen zusammengenommen haben 70 Prozent mehr Umsatz gemacht. Die Atom-Microprozessoren und die Chipsätze haben mit 370 Millionen US-Dollar ein Plus von 4 Prozent erzielt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...