Intel verkauft mehr Chips

Intel verkauft mehr Chips

Rekordjagd

Ulrich Bantle
20.04.2011
Intel hat in seinem ersten Geschäftsquartal 2011 einen Umsatz von 12,8 Milliarden US-Dollar gemacht, 25 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Der Verdienst lag bei 3,2 Milliarden US-Dollar und damit um fast 30 Prozent höher als im ersten Quartal 2011. Der Prozessorhersteller feiert damit erneut ein "bislang unerreichtes Quartalsergebnis" mit "zweistelligen Wachstumsraten in den wichtigen Produktsegmenten", wie Intel-Boss Paul Ottelini wissen lässt und rechnet inzwischen mit einem Umsatzanstieg von 20 Prozent für das Geschäftsjahr 2011.

Am Umsatzanstieg beteiligt waren - jeweils im Vergleich zum Vorjahr - die "PC Client Group" mit einem Plus von 17 Prozent, die "Data Center Group" mit 32 Prozent mehr und die weiteren Systemarchitekturen zusammengenommen haben 70 Prozent mehr Umsatz gemacht. Die Atom-Microprozessoren und die Chipsätze haben mit 370 Millionen US-Dollar ein Plus von 4 Prozent erzielt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...