Intel verkauft mehr Chips

Intel verkauft mehr Chips

Rekordjagd

Ulrich Bantle
20.04.2011
Intel hat in seinem ersten Geschäftsquartal 2011 einen Umsatz von 12,8 Milliarden US-Dollar gemacht, 25 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Der Verdienst lag bei 3,2 Milliarden US-Dollar und damit um fast 30 Prozent höher als im ersten Quartal 2011. Der Prozessorhersteller feiert damit erneut ein "bislang unerreichtes Quartalsergebnis" mit "zweistelligen Wachstumsraten in den wichtigen Produktsegmenten", wie Intel-Boss Paul Ottelini wissen lässt und rechnet inzwischen mit einem Umsatzanstieg von 20 Prozent für das Geschäftsjahr 2011.

Am Umsatzanstieg beteiligt waren - jeweils im Vergleich zum Vorjahr - die "PC Client Group" mit einem Plus von 17 Prozent, die "Data Center Group" mit 32 Prozent mehr und die weiteren Systemarchitekturen zusammengenommen haben 70 Prozent mehr Umsatz gemacht. Die Atom-Microprozessoren und die Chipsätze haben mit 370 Millionen US-Dollar ein Plus von 4 Prozent erzielt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 0 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 0 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...