34 Nanometer SSD

Intel stellt erste im 34-Nanometer-Verfahren hergestellte SSD vor

Intel stellt erste im 34-Nanometer-Verfahren hergestellte SSD vor

Anika Kehrer
24.07.2009 Der Chip-Hersteller Intel gibt die Konsumenten-Reihe seiner neuen SSDs in 34-Nanometer-Fertigung bekannt - ein Beispiel für den Preisrückgang der Flash-Speicher.

Wie bei den Vorgängern gibt es eine 80- und eine 160 GByte-Version, allerdings nur noch im Format 2,5 Zoll. Geändert hat sich der Preis: Kostete die alte SSD (Fertigungsgröße: 50 Nanometer) bei der Markteinführung vor einem Jahr mit 80 GByte noch rund 600 US-Dollar pro tausend Stück, sind es jetzt noch 225 Dollar. Der große Bruder kostete letztes Jahr fast 1000 US-Dollar, dieses Jahr 440 Dollar im Tausenderpack.

Der kleine NAND-Speicherchip der neuen Solid State Drives entspringt vermutlich der im Mai 2008 angekündigten Zusammenarbeit zwischen Intel und Micron mit dem Ziel, die Fertigungsgröße auf unter 40 Nanometer zu drücken. Durch die erreichte Strukturgröße von 34 Nanometern, argumentiert der Hersteller, sinke jetzt nicht nur der Fertigungspreis, sondern auch der Energieverbrauch bei gleichzeitig schneller arbeitenden Transistoren. Vergangenen Oktober warb das Unternehmen noch mit 85 Mikrosekunden Lese-Zugriffszeit, jetzt gibt es 65 an. Die Zugriffszeit der von sich drehenden Magnetplatten abhängigen HDDs bewegt sich demgegenüber im Millisekundenbereich.

Einen Test des aktuellen Modells Intel X25-Mainstream aus dem LinuxUser 04/2009 gibt es hier auf der LinuxCommunity frei online.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...