Strike!

Intel meldet Rekordjahr

Intel meldet Rekordjahr

Ulrich Bantle
14.01.2011
Mit einem Umsatz von 43,6 Milliarden US-Dollar und damit 24 Prozent oder acht Milliarden Dollar mehr als im Vorjahr hat Intel sein Geschäftsjahr 2010 beendet.

Der Gewinn stieg auf fast 12 Milliarden US-Dollar was einem Zuwachs von 167 Prozent entspricht und 2010 zum besten Geschäftsjahr in der Geschichte Intels macht. Entsprechend erfreut ist Paul Otellini, Intels Präsident und Geschäftsführer, der zuversichtlich in die Zukunft blickt, 2011 werde ein noch besseres Jahr.

Zur Rekordbilanz hat das vierte Quartal beigetragen, das Intel ebenfalls als bestes in der Geschichte bezeichnet. Auf das Geschäftsjahr bezogen hat sich die "PC Client Group" mit einer Umsatzsteigerung von 21 Prozent und die "Data Center Group" mit einer Steigerung von 35 Prozent in den Vordergrund gespielt.

Intels Finanzchef Stacy J. Smith berichtet, dass die Nachfrage der Privatkunden Mitte des Jahres angezogen habe, was sich auch an den um rund 8 Prozent auf 1.6 Milliarden US-Dollar gestiegenen Umsätzen mit Atom-Prozessoren und Chipsets zeigt. Bei den Geschäftskunden sei die Nachfrage nach Serverprodukten sprunghaft angestiegen, so Smith in seinem Fazit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 8 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...