Intel meldet Rekordjahr

Intel meldet Rekordjahr

Strike!

Ulrich Bantle
14.01.2011
Mit einem Umsatz von 43,6 Milliarden US-Dollar und damit 24 Prozent oder acht Milliarden Dollar mehr als im Vorjahr hat Intel sein Geschäftsjahr 2010 beendet.

Der Gewinn stieg auf fast 12 Milliarden US-Dollar was einem Zuwachs von 167 Prozent entspricht und 2010 zum besten Geschäftsjahr in der Geschichte Intels macht. Entsprechend erfreut ist Paul Otellini, Intels Präsident und Geschäftsführer, der zuversichtlich in die Zukunft blickt, 2011 werde ein noch besseres Jahr.

Zur Rekordbilanz hat das vierte Quartal beigetragen, das Intel ebenfalls als bestes in der Geschichte bezeichnet. Auf das Geschäftsjahr bezogen hat sich die "PC Client Group" mit einer Umsatzsteigerung von 21 Prozent und die "Data Center Group" mit einer Steigerung von 35 Prozent in den Vordergrund gespielt.

Intels Finanzchef Stacy J. Smith berichtet, dass die Nachfrage der Privatkunden Mitte des Jahres angezogen habe, was sich auch an den um rund 8 Prozent auf 1.6 Milliarden US-Dollar gestiegenen Umsätzen mit Atom-Prozessoren und Chipsets zeigt. Bei den Geschäftskunden sei die Nachfrage nach Serverprodukten sprunghaft angestiegen, so Smith in seinem Fazit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...