OpenOffice-Unterricht

In eigener Sache: OpenOffice-Training in der Linux-Magazin Academy

In eigener Sache: OpenOffice-Training in der Linux-Magazin Academy

Anika Kehrer
27.05.2010 Arbeiten mit OpenOffice-Vorlagen ist das Thema des neuen Online-Trainings der Linux-Magazin Academy. Der Trainer ist Hans-Georg Eßer, Chefredakteur von EasyLinux.

Das Online-Training OpenOffice – Arbeiten mit Vorlagen ist neu an Bord der Linux-Magazin Academy und steht ab sofort zur Nutzung bereit. Bis 30. Juni gilt der Einführungspreis von rund 60 Euro, danach kostet das Online-Training rund 80 Euro.

Dokumentvorlagen dienen zum Beispiel für einheitliches Dokument-Design, systematische Formatierung und automatische Inhaltsverzeichnisse. In dem Online-Seminar führt der Online-Trainer mittels Anwendungsbeispielen aus der täglichen Praxis in die Arbeit mit OpenOffice-Vorlagen ein. Der Trainer ist kein Unbekannter: Hans-Georg Eßer, Buchautor und Chefredakteur der Linux-Zeitschrift EasyLinux aus dem Haus Linux New Media, sieht es als persönliche Herausforderung, leicht verständlich auch komplexe Inhalte zu vermitteln.

Seit März 2009 bietet die Linux-Magazin Academy Online-Trainings zu verschiedenen Themen rund um Linux und Open Source, darunter Prüfungsvorbereitungen auf die Zertifikate des Linux Professional Institute (LPI) und zur freien Monitoring-Software Nagios. Das Trainingskonzept ist, dass der Seminarteilnehmer dem Dozenten bei seinen Beispielen quasi über die Schulter schaut. In einem Videofenster sieht der Teilnehmer den Trainer, in einem zweiten Fenster sieht er den Bildschirm des Dozenten. Der Teilnehmer stets das Video anhalten, zurückspulen und die Inhalte im eigenen Tempo bearbeiten. Wie das aussieht, zeigen kostenlose Demovideos.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Wieso keine Kursübersicht und keine Preisliste online?
August Meier (unangemeldet), Donnerstag, 27. Mai 2010 19:42:58
Ein/Ausklappen

Der Kurs "Arbeiten mit Vorlagen" sieht auf den ersten Blick interessant aus. € 59.-- sind allerdings genug für einen Online-Kurs. Eine Vergleichsmöglichkeit mit den anderen Modulen oder mit ähnlichen Kursen hat der geneigte Leser leider nicht, da beim Anklicken eines Videos darauf aufmerksam gemacht wird, dass das Video kostenpflichtig sei. Einen Link zu einer Übersicht über das gesamte Angebot oder eine Preisliste sucht man aber vergebens.

Wieso so geheimnisvoll? Ich möchte mir einen Eindruck von den Preisen verschaffen können, ohne meine Post- oder E-Mail-Adresse bekannt geben oder anrufen zu müssen. So bleibt das Angebot alles andere als niederschwellig und publikumsnah.

Aber vielleicht habe ich ja etwas übersehen?

Grüsse


August Meier


Bewertung: 153 Punkte bei 10 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Wieso keine Kursübersicht und keine Preisliste online?
Marcel Hilzinger, Donnerstag, 27. Mai 2010 20:53:37
Ein/Ausklappen

Link zur Übersicht:
http://academy.linux-magazi...enOffice-Arbeiten-mit-Vorlagen

Kursteil frei online:
http://academy.linux-magazi...e-Formatvorlagen-in-OpenOffice


Bewertung: 147 Punkte bei 10 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Wieso keine Kursübersicht und keine Preisliste online?
Links (unangemeldet), Montag, 31. Mai 2010 13:32:31
Ein/Ausklappen

Diese Seiten habe ich auch gefunden, Preise finde ich darauf keine und das Kursangebot bleibt nicht weniger dürftig:

Einführung
Zeichen und Absätze in Open Office formatieren
Zeichen-Formatvorlagen
Absatz-Formatvorlagen
Inhaltsverzeichnisse in OpenOffice
Dokumentvorlagen in OpenOffice Writer
Formatvorlagen für Fortgeschrittene

Da helfen mir beispielsweise Bücher, welche ohne langatmige Einführung "in medias res" kommen, wesentlich schneller und effizienter weiter - überdies bekomme ich ein ganzes Buch für den Preis eines Kapitels dieser Schulung. Ein Schelm, wer dabei Böses denkt.

Freundliche Grüsse


August Meier


Bewertung: 72 Punkte bei 5 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Wieso keine Kursübersicht und keine Preisliste online?
derhans (unangemeldet), Donnerstag, 27. Mai 2010 22:34:16
Ein/Ausklappen

Wofür noch eine Preisliste?
Es macht mir große Mühe dem "Demo-Trainer" selbst diese 5 Minuten zuzuhören bzw. ihn anzusehen.
Sorry, aber wenn das die Qualität des Kurses ist, erübrigt sich die Frage nach dem Preis.
Zwei Empfehlungen für den Referenten (und das gar nicht böse gemeint): ein Sprachtraining und ein Präsentationstraining zuerst. Und dann auf zum nächsten Versuch.
Viel Erfolg.
(Linux steht doch für Qualität! Das sollte auch für Linux-Seminare gelten!)


Bewertung: 120 Punkte bei 10 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...