Free and Open

Illumos soll ein komplett freier Open-Solaris-Fork werden

Illumos soll ein komplett freier Open-Solaris-Fork werden

Ulrich Bantle
04.08.2010
Die unfreien Bestandteile in Open Solaris haben einige Entwickler bewogen, mit dem Projekt Illumos diesen Zustand zu ändern.

Die Bibliothek "libc_i18n", der NFS-Lock-Manager, Teile des Crypto-Frameworks und einige wichtige Treiber seien closed Source, zählt Projektleiter Garrett D'Amore von Nexenta Systems auf. Grund genug um mit Illumos (Illumos = Illum + OS = "Light + OS") einen Fork von Open Solaris auf Basis von OS/Net anzugehen, der gänzlich Open Source ist. Das Projekt sieht sich unabhängig von Open Solaris und auch von Unternehmen. Illumos könne demzufolge auch nicht von involvierten Firmen beeinträchtigt werden. D'Amore spielt auf die durch die Übernahme von Sun durch Oracle derzeit ungeklärte Situation von Opensolaris an. Allerdings wolle man auch nicht in Konkurrenz zu Solaris treten, heißt es in der Projektpräsentation von D'Amore und man habe Oracle angeboten, sich zu beteiligen.

Derzeit zähle Illumos etwa ein Dutzend Entwickler. Das Betriebssystem soll vollständig kompatibel zu Solaris sein. Über die Lizenz ist man sich noch nicht gänzlich einig. BSD oder MIT sind als mögliche Lizenzkandidaten genannt. Weitere Informationen hält die Webseite von Illumos vor.

Der ehemals bei Sun Microsystems als Open-Source-Verbindungsmann beschäftigte Simon Phipps gibt in einem Blogbeitrag Illumos gute Chancen und sieht die Open-Solaris-Community aufatmen, nachdem sich Oracle laut Phipps seit einem halben Jahr nicht mehr zur Zukunft von Open Solaris geäußert habe. Zudem sieht Phipps die wichtigsten Open-Solaris-Entwickler und -Anbieter hinter Illumos stehen, unter anderem Nexenta, das mit Nexentastor eine eigene Storage-Lösung auf Basis des Betriebssystems betreut.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...