Illumos soll ein komplett freier Open-Solaris-Fork werden

Illumos soll ein komplett freier Open-Solaris-Fork werden

Free and Open

Ulrich Bantle
04.08.2010
Die unfreien Bestandteile in Open Solaris haben einige Entwickler bewogen, mit dem Projekt Illumos diesen Zustand zu ändern.

Die Bibliothek "libc_i18n", der NFS-Lock-Manager, Teile des Crypto-Frameworks und einige wichtige Treiber seien closed Source, zählt Projektleiter Garrett D'Amore von Nexenta Systems auf. Grund genug um mit Illumos (Illumos = Illum + OS = "Light + OS") einen Fork von Open Solaris auf Basis von OS/Net anzugehen, der gänzlich Open Source ist. Das Projekt sieht sich unabhängig von Open Solaris und auch von Unternehmen. Illumos könne demzufolge auch nicht von involvierten Firmen beeinträchtigt werden. D'Amore spielt auf die durch die Übernahme von Sun durch Oracle derzeit ungeklärte Situation von Opensolaris an. Allerdings wolle man auch nicht in Konkurrenz zu Solaris treten, heißt es in der Projektpräsentation von D'Amore und man habe Oracle angeboten, sich zu beteiligen.

Derzeit zähle Illumos etwa ein Dutzend Entwickler. Das Betriebssystem soll vollständig kompatibel zu Solaris sein. Über die Lizenz ist man sich noch nicht gänzlich einig. BSD oder MIT sind als mögliche Lizenzkandidaten genannt. Weitere Informationen hält die Webseite von Illumos vor.

Der ehemals bei Sun Microsystems als Open-Source-Verbindungsmann beschäftigte Simon Phipps gibt in einem Blogbeitrag Illumos gute Chancen und sieht die Open-Solaris-Community aufatmen, nachdem sich Oracle laut Phipps seit einem halben Jahr nicht mehr zur Zukunft von Open Solaris geäußert habe. Zudem sieht Phipps die wichtigsten Open-Solaris-Entwickler und -Anbieter hinter Illumos stehen, unter anderem Nexenta, das mit Nexentastor eine eigene Storage-Lösung auf Basis des Betriebssystems betreut.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...