ISO lehnt Microsofts Office Open XML ab

Aufmacher News

Britta Wülfing
10.09.2007

Wie die Internationale Standardisierungsorganisation ISO bekanntgab, ist Microsofts Office-Open-XML-Format (OOXML) in der Vorabstimmung gescheitert.

Insgesamt 103 Mitgliedsländer der Organisation waren aufgerufen, ihre Stimmen bis zum 2. September abzugeben - nun liegt das Votum vor: 53 Prozent der Stimmen befürworteten den Antrag auf Anerkennung als ISO-Standard, 26 lehnten ihn ab, wie die ISO mitteilt. Damit der eingereichte Vorschlag unter der Nummer ISO/IEC DIS 29500 den Standardisierungsprozess weiter durchlaufen hätte können, wäre die Zustimmung von zwei Dritteln der stimmberechtigten Länder nötig gewesen, die gegnerischen Stimmen hätten 25 Prozent nicht übersteigen dürfen.

Microsoft hatte im Dezember 2006 mit 6000 Seiten Dokumentation sein hauseigenes XML-Format zur Normung vorgeschlagen. Nachdem das freie Open Document Format ODF im Mai 2006 zum ISO-Standard wurde, war dies das zweite Büroanwendungsformat, über dessen Normung auf internationaler Ebene entschieden wurde.

Kommentare
Re: ISO lehnt Microsofts Office Open XML ab
Benjamin Quest, Donnerstag, 13. September 2007 20:26:31
Ein/Ausklappen

Vielleicht sollte man noch anmerken, daß durch die "ja mit Anmerkungen" Stimmen eine Wiedervorlage von (cs)OOXML an das ISO nicht ausschließen.

Eine Wiedervorlage ist sogar eher wahrscheinlich. Insofern sollte man von einer vorläufigen Ablehnung sprechen. Da bleibt also für MS noch genug Luft für Lobbyarbeit. Allerdings sind einige Mitgliedsländer der ISO jetzt (zurecht) aufgeschreckt und werden beim nächsten Mal sicherlich nicht nachlässiger prüfen.

Am Ende wird es aber wahrscheinlich doch ein ISO-OOXML geben, das für Mitbewerber genug und für die Zertifizierungsbehörde wenig genug Fallstricke enthält. Bleibt nur zu hoffen, daß bis dahin ODF Praxisstandard zumindest in Behörden geworden ist.


Bewertung: 210 Punkte bei 54 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: ISO lehnt Microsofts Office Open XML ab
Screw-IT-Fix , Montag, 10. September 2007 22:38:31
Ein/Ausklappen

Eine kleine Niederlage für Microsoft [ :) ] .... aber ein großer Schritt für die OpenSource-Gemeinde !!!!!!!!!!!

(frei nach Nil Amstrong)

Schadenfreude ist doch die beste ... in dem Sinne

Screw MS ... cheers Screw IT fix


Bewertung: 245 Punkte bei 56 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: ISO lehnt Microsofts Office Open XML ab
Georg Schieche-Dirik, Montag, 10. September 2007 11:39:18
Ein/Ausklappen

Eine Gute Nachricht! 'werde ich gleich weiterleiten....

Schönen Tag noch
Georg


Bewertung: 264 Punkte bei 59 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...