IPFire 2.17 Core Update 94

IPFire 2.17 Core Update 94

Mit elliptischen Kurven

Tim Schürmann
28.10.2015 Die auf den Betrieb als Firewall optimierte Distribution IPFire liegt in einer neuen Version vor. Sie behebt vor allem Fehler und erhöht die Sicherheit. So flog etwa die Unterstützung für DSA-Verschlüsselung von Bord.

Im Gegenzug unterstützt IPFire 2.17 Core Update 94 jetzt eine Verschlüsselung mittels Elliptischen Kurven. Zu kleine RSA-Schlüssel entfernt das System und erzeugt sie neu. Dies kann dazu führen, dass Administratoren auf ihrem PC die Schlüssel des IPFire-Systems erneut importieren müssen.

Neu hinzu gekommen ist ein interner Mail Agent, der unter anderem Benachrichtigungen von Reports oder Alarmen verschickt. Derzeit nutzen den Agenten jedoch erst einige wenige Dienste, wie etwa Squid – weitere sollen aber in den nächsten Versionen folgen. Der Mail Agent lässt sich über das Web-Interface einrichten.

Administratoren können jetzt bei IPSec-Verbindungen die MOBIKE-Technik erzwingen. Darüber hinaus haben die Entwickler zahlreiche Softwarepakete aktualisiert. So liegt etwa Bind in Version 9.10.2-P4 vor, die coreutils melden sich in Version 8.24.

Sämtliche Neuerungen listet die Ankündigung auf. Einen Artikel zu IPFire gab es zuletzt im LinuxUser 2/2013.

Ähnliche Artikel

  • IPFire 2.19 Core Update 100 veröffentlicht
    Die zum Betrieb als Firewall ausgelegte Distribution IPFire liegt in einer neuen Version vor. Pünktlich zum 100. Update aktualisiert sie nicht nur die mitgelieferte Software, sondern steht erstmals auch in einer 64-Bit-Fassung bereit.
  • Aktualisierte Pakete und Verbesserungen beim Web Proxy
    Die Macher der schlanken Firewall-Distribution IPFire haben der Version 2.19 eine Aktualisierung spendiert. Das Core Update 103 hebt zahlreiche Pakete auf neue Versionen und behebt einige kleine Unzulänglichkeiten.
  • IPFire 2.17 Core Update 90 veröffentlicht
    Die für den Betrieb als Firewall ausgelegte Linux-Distribution IPFire 2.17 haben die Entwickler aktualisiert und ihr dabei auch gleich noch ein paar interessante neue Features spendiert. Unter anderem bietet sie jetzt eine Filterung anhand von geografischen Daten.
  • IPfire bekommt Security-Fix

    Die Entwickler der Firewall-Distribution IPfire haben mit 2.11 Core Update 56 eine Sicherheitsaktualisierung veröffentlicht.
  • Netze absichern mit IPFire
    So gut wie jede Distribution bringt eine eingebaute Firewall mit. Professioneller Schutz eines Netzwerks erfordert aber mehr. Hier versieht die dedizierte Firewall-Distribution IPFire gute Dienste.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...