Mehr Geld

IBM will 1 Milliarde Dollar in Linux investieren

IBM will 1 Milliarde Dollar in Linux investieren

Tim Schürmann
17.09.2013 Die Gelder sollen innerhalb der nächsten vier bis fünf Jahre vor allem in die Entwicklung von Linux-Anwendungen für die hauseigenen Großrechner und Server-Systeme mit Power-Prozessor fließen.

Der Konzern hat dabei vor allem Cloud- und Big-Data-Anwendungen im Blick. Entwickler sollen ihre Anwendungen zudem vorab auf Power-Hardware testen können. Dazu will IBM entsprechende Clouds aufsetzen. Ein entsprechendes Rechenzentrum, alias Power Systems Linux Center, soll in Frankreich entstehen.

IBM hatte bereits seit dem Jahr 2000 eine Milliarde Dollar in Linux investiert.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 2 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...