IBM will 1 Milliarde Dollar in Linux investieren

IBM will 1 Milliarde Dollar in Linux investieren

Mehr Geld

Tim Schürmann
17.09.2013 Die Gelder sollen innerhalb der nächsten vier bis fünf Jahre vor allem in die Entwicklung von Linux-Anwendungen für die hauseigenen Großrechner und Server-Systeme mit Power-Prozessor fließen.

Der Konzern hat dabei vor allem Cloud- und Big-Data-Anwendungen im Blick. Entwickler sollen ihre Anwendungen zudem vorab auf Power-Hardware testen können. Dazu will IBM entsprechende Clouds aufsetzen. Ein entsprechendes Rechenzentrum, alias Power Systems Linux Center, soll in Frankreich entstehen.

IBM hatte bereits seit dem Jahr 2000 eine Milliarde Dollar in Linux investiert.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 1 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 1 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...