IBM will 1 Milliarde Dollar in Linux investieren

IBM will 1 Milliarde Dollar in Linux investieren

Mehr Geld

Tim Schürmann
17.09.2013 Die Gelder sollen innerhalb der nächsten vier bis fünf Jahre vor allem in die Entwicklung von Linux-Anwendungen für die hauseigenen Großrechner und Server-Systeme mit Power-Prozessor fließen.

Der Konzern hat dabei vor allem Cloud- und Big-Data-Anwendungen im Blick. Entwickler sollen ihre Anwendungen zudem vorab auf Power-Hardware testen können. Dazu will IBM entsprechende Clouds aufsetzen. Ein entsprechendes Rechenzentrum, alias Power Systems Linux Center, soll in Frankreich entstehen.

IBM hatte bereits seit dem Jahr 2000 eine Milliarde Dollar in Linux investiert.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 3 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...
Ubuntu 16 LTE installiert, neustart friert ein
Matthias Nagel, 10.09.2016 01:16, 3 Antworten
hallo und guten Abend, hab mich heute mal darangewagt, Ubuntu 16 LTE parallel zu installieren....
LibreOffice Writer / Ububtu 16.04 / DELL Latitude E6510
Werner Hahn, 06.09.2016 17:26, 2 Antworten
Beim Schreiben oder Kopieren in LibreOffice Writer erschien bisher die Seite in Displaymitte, war...