Aufmacher News

IBM holt Novell und Red Hat ins Partnerprogramm

Ulrich Bantle
15.12.2005

Novell und Red Hat sind dem dem Strategic Alliance Program von IBM beigetreten. Big Blue bezeichnet dieses Programm als wichtigste Partnerkategorie. Die Kooperation bietet gegenseitige Vorteile. IBM richtet einen neuen dedizierten Vertriebskanal für den Wiederverkauf von Linux-Lizenzen der beiden Anbieter ein. Zudem dürfen Novell und Red Hat künftig die IBM Innovationszentren nutzen. Vor allem in Schwellenländern, in denen IBM schon vor Ort ist, ist diese Option nützlich für das Geschäft.

Im Gegenzug unterstützen die beiden neuen strategischen Partner die offene Plattformen von IBM, etwa den Java-basierte Apache Geronimo Webserver und die Apache Derby Datenbank. Entwicklungen an der Eclipse-Plattform sind ebenfalls erwünscht. Novell liefert zudem den Apache Geronimo Open Source J2EE Application Sever mit seiner Suse Linux Enterprise Server Distribution aus. Red Hat wiederum beteiligt sich an der Zertifizierung der IBM-Version des Geronimo Application Servers für seine Angebote.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 3 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...
WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 2 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...