Augenzucker

Humble Weekly Bundle: Eye Candy gestartet

Humble Weekly Bundle: Eye Candy gestartet

Tim Schürmann
04.07.2014 Noch knapp eine Woche darf man für bis zu sieben Spiele zahlen, was man möchte. Linux-Spieler müssen allerdings etwas aufpassen, denn nur insgesamt vier Spiele laufen auch auf ihrem Betriebssystem.

Im Humble Weekly Bundle darf man für die folgenden drei Spiele einen frei wählbaren Preis bezahlen:

  • 140
  • KAMI
  • Ballpoint Universe - Infinite

Drei weitere erhält man obendrauf, wenn man mindestens den aktuellen Durchnittspreis berappt (momentan 5,91 Dollar). Im Einzelnen bekommt man zusätzlich:

  • Secrets of Rætikon (nebst Artbook)
  • Antichamber
  • Cinders

Um auch noch Mercenary Kings zu erhalten, muss man mindestens 12 Dollar zahlen. Zu den erworbenen Spielen gibt es noch als Bonus den jeweiligen Soundtrack.

Unter Linux laufen allerdings nur die vier Spiele 140, Antichamber, Secrets of Rætikon und Ballpoint Universe. Letztgenanntes muss man zudem noch über Steam aktivieren. Die drei anderen Linux-Spiele gibt es auch ohne Kopierschutz.

Der gewählte Kaufpreis geht zu Teilen an die Spieleentwickler, den Veranstalter des Humble Bundles, die Entertainment Software Association Foundation (ESAF) und die Organsiation Child's Play Charity. Letztgenannte spendet Videospiele an Kinderkrankenhäuser. Wer wieviel vom Kaufpreis erhält, dürfen Käufer über Schieberegler selbst bestimmen.

Diese sieben Spiele stehen im Humble Weekly Bundle zur Auswahl.

Ähnliche Artikel

  • Humble Indie Bundle 11 gestartet
    In der elften Auflage der beliebten Verkaufsaktion darf man für sechs Linux-Spiele bezahlen, was man möchte. Ein Teil der Einnahmen geht wie immer an einen guten Zweck. Allerdings gibt es diesmal zwei kleinere Wermutstropfen.
  • Humble Weekly Bundle mit Spielen aus Deutschland
    Noch knapp sechs Tage lang darf man für das Spielepaket bezahlen, was man möchte. Das Besondere: Alle enthaltenen Spiele stammen von deutschen Entwicklern. Die gesamte Aktion läuft noch knapp sechs Tage.
  • Humble Weekly Sale unterstützt Open-Source-Projekte
    Beim Humble Weekly Sale darf man für ein Spielepaket zahlen, was man möchte. Diesmal geht ein Teil der Einnahmen an vier Open-Source-Projekte.
  • Humble Indie Bundle V
    Vierzehn Tage lang darf man wieder für fünf Spiele bezahlen, was man möchte. Das aktuelle Bundle enthält unter anderem das hochkarätige Limbo sowie das geniale Jump-and-Run-Spiel Psychonauts.
  • Humble Bundle Home
    Still und heimlich ist der Dienst Humble Bundle Home gestartet. Wer sich (anonym) registriert, erhält Zutritt zu einer Verwaltungszentrale mit allen über die Humble-Bundle-Plattform gekauften Spiele und Bundles.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...