Fünf ist Trümpf

Humble Indie Bundle V
Humble Indie Bundle V

Humble Indie Bundle V

Tim Schürmann
31.05.2012 Vierzehn Tage lang darf man wieder für fünf Spiele bezahlen, was man möchte. Das aktuelle Bundle enthält unter anderem das hochkarätige Limbo sowie das geniale Jump-and-Run-Spiel Psychonauts.

Darüber hinaus bekommt man das beklemmende 3D-Horrorspiel „Amnesia: The Dark Descent“ und das Action-Adventure „Superbrothers: Sword & Sworcery EP“. Wer mehr als den bislang gezahlten Durchschnittspreis zahlt, erhält obendrauf noch das Action-Rollenspiel „Bastion“. Letztgenanntes ist zusammen mit dem schon etwas älteren Psychonauts zum ersten Mal für Linux erhältlich. Zu jedem Spiel darf man zudem den kompletten Soundtrack herunterladen.

Die Systemanforderungen der einzelnen Spiele findet man hier. Zu jedem Spiel gibt es auf der Humble-Bundle-Seite ein kleines Vorschauvideo, eine Testversion stellt nur der Entwickler Frictional Games für Amnesia: The Dark Descent bereit.

Der gewählte Kaufpreis geht anteilig die Spieleentwickler, die Electronic Frontier Foundation, den Initiator des Humble Bundles und Child's Play Charity. Letztgenannte Organisation spendet Videospiele an Kinderkrankenhäuser. Welche Organisation beziehungsweise welches Unternehmen welchen Anteil vom selbst gewählten Kaufpreis bekommen soll, stellt man vor dem Kauf über die Schieberegler ein

Die Spiele selbst besitzen allesamt keinen Kopierschutz und sind für Windows, Mac OS X und Linux verfügbar. Neu bei diesem Bundle ist, dass man die Linux-Spiele auch im Ubuntu Software-Center als „gekauft“ markieren lassen kann. Die gesamte Aktion läuft noch bis zum 14.06.2012. Danach muss man alle Spiele wieder einzeln erwerben, zusammen kosten sie normalerweise 110 Dollar.

Derzeit spricht vieles dafür, dass das Humble Indie Bundle V zum erfolgreichsten aller Bundles wird: Bereits wenige Stunden nach dem Start näherten sich die Einnahmen der eine Millionen Dollar und der Durchschnittspreis kletterte auf 7,32 Dollar. Wer möglichst günstig alle fünf Spiele abstauben möchte, sollte daher schnellstens zugreifen.

Update vom 03.06.2012: Das Humble Indie Bundle V hat mittlerweile über 2.390.000 Dollar eingenommen und ist damit bereits nach nur vierten Tag das erfolgreichste Bundle.

Ähnliche Artikel

  • Humble Indie Bundle 13 und The Mixer Bundle 11
    Wer für verregnete Nachmittage noch etwas Zerstreuung sucht, dem liefern gleich zwei Aktionen mehrere Linux-Spiele für einen kleinen Preis.
  • Humble Indie Bundle X gestartet
    Kaum ist die letzte Humble-Bundle-Aktion ausgelaufen, startet schon wieder eine neue. Auch diesmal darf man für bis zu sechs Spiele bezahlen, was man möchte. Ganz nebenbei unterstützt man auch noch einen guten Zweck.
  • Humble Indie Bundle 14
    Die legendäre Sonderaktion Humble Indie Bundle findet zum nunmehr vierzehnten Mal statt. Auch diesmal darf man für gleich mehrere Linux-Spiele zahlen, was man möchte. Drei Spiele gibt es im Rahmen des Bundles zum ersten Mal für das freie Betriebssystem.
  • Humble Indie Bundle All-Stars
    Noch knapp sechs Tage läuft eine Sonderaktion, bei der jeder für mehrere Spieleklassiker zahlen darf, was er möchte. Die Einnahmen kommen nicht nur den Entwicklern, sondern auch gemeinnützigen Organisationen zugute.
  • Humble Indie Bundle 9 mit sechs Top-Spielen
    Nach langer Zeit gibt es wieder ein Humble Bundle mit Linux-Spielen. Wie immer darf man für das komplette Paket bezahlen, was man möchte – und diesmal lohnt es besonders.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...