Google-Welle

Heute verschickt Google 100'000 Wave-Accounts

Heute verschickt Google 100'000 Wave-Accounts

Marcel Hilzinger
30.09.2009 Seit der Ankündigung der neuen Google-Kommunikationslösung Wave sind vier Monate verstrichen. Ab heute startet die große Testphase.

Wie Lars Rasmussen gestern im Google Blog verkündete, startet heute die erste Großeinladung für den neuen Google-Dienst Google Wave. Über 100 000 Einladungen will der Suchmaschinen-Gigiant an Entwickler und Nutzer verschicken, die sich für einen Wave-Testaccount gemeldet haben.

Wie anno dazumal bei GMail können die frühen Tester über Einladungen den Nutzerkreis von Wave vergrößern. "Wenn alles gut geht", so Rasmusen in seinem Blogeintrag, "werden wir bald viele mehr einladen, Google Wave zu testen." Wave sei stabil und alle Features für den Start implementiert, lediglich bei den Servern könne es ab und zu zu Ausfällen kommen, ansonsten habe Google die vergangenen vier Monate damit verbracht, den Dienst schneller, besser und fehlerfrei zu machen. Google wäre nicht Google, wenn auch schon ein paar zusätzliche Features auf der Todo-Liste stünden, die man noch dieses Jahr integrieren möchte.

Alles so schön bunt hier: auf einer Welle reiten Mails, Chats und Bilder mit.

Google stellte das neue Produkt, welches intensiv neue Techniken aus dem HTML-5-Draft nutzt, anlässlich der hauseigenen Entwicklermesse Google I/O in San Francisco vor. Die Software vereint die Funktionen von Mail, Chat, Blog, Picasa und integriert auch gleich noch ein gemeinsames Dokumentenmanagement. Dank HTML 5 arbeitet die Anwendung komplett im Browser. Der größte Teil des Quellcodes steht unter code.google.com zum Download bereit, die Spezifikationen, um selbst einen Google-Wave-Server zu betreiben, stehen zudem komplett frei online.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Bin ich blind?
mawi (unangemeldet), Dienstag, 06. Oktober 2009 11:40:51
Ein/Ausklappen

Bzgl. des letzten Satzes "die Spezifikationen, um selbst einen Google-Wave-Server zu betreiben, stehen zudem komplett frei online": Wo finde ich denn das?

Ausserdem hab ich bislang nur ein paar Client Appps gefunden, wie man den Google Wave Server ansprechen kann. ( http://code.google.com/intl/de/apis/wave/guide.html )


Bewertung: 255 Punkte bei 49 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...