bq und Meizu

Hersteller des Ubuntu-Smartphones stehen fest

Hersteller des Ubuntu-Smartphones stehen fest

Tim Schürmann
19.02.2014 Die ersten Smartphones mit Ubuntu bauen das spanische Unternehmen bq und der chinesische Smartphone-Riese Meizu. Erste Geräte sollen noch 2014 erscheinen. Das hat heute Canonical bekannt gegeben.

Die beiden Firmen verpflichten sich demnach, Ubuntu-Smaprthones herzustellen und auszuliefern. Eine gemeinsame Online-Kampagne soll die Telefone weltweit verfügbar machen. Bei den Geräten soll es sich um „mid und high-end Hardware“ handeln.

bq und Meizu haben bereits längere Erfahrung im Bau von Mobiltelefonen. Meizu ist sogar der größte Smartphone-Hersteller Chinas und möchte laut Canonical mit den Ubuntu-Smartphones insbesondere auf den amerikanischen Markt expandieren.

Weitere Einzelheiten zu der Vereinbarung liefert die offizielle Ankündigung.

Ähnliche Artikel

Kommentare

1358 Hits
Wertung: 108 Punkte (5 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...