Eine Art Wiki

Heapkeeper 0.6: Bearbeitbares Mail-Archiv

Heapkeeper 0.6: Bearbeitbares Mail-Archiv

Mathias Huber
02.06.2010 Heapkeeper, eine Software zum Archivieren von E-Mails und Mailinglisten, führt in Version 0.6 eine Weboberfläche zum Anzeigen und Bearbeiten der archivierten Nachrichten ein.

Die Komponente Hkweb verwendet korrektes XHTML und kann einzelne Postings ein- und Ausklappen. Für ein Archiv ungewöhnlich: Heapkeeper erlaubt es, Header und Body der archivierten Mails nachträglich zu bearbeiten - das Archiv kann also auch als eine Art Wiki dienen.

Heapkeeper hat eine Weboberfläche erhalten, das Bild zeigt die Thread-Ansicht mit Bearbeitungsmöglichkeiten.

Die in Python geschriebene Software besitzt zudem eine Kommandozeilenschnittstelle mit einigen Tools, die beispielsweise Mails über IMAPS importieren. Daneben lässt sich das Archiv, Heap genannt, auch über diese Befehlszeile bearbeiten. Zum Speichern verwendet die Archivierungssoftware je eine Plaintext-Datei pro Nachricht.

Die Software ist unter GPLv3 lizenziert und steht als Quelltext-Tarball auf der Heapkeeper-Homepage zum Download bereit. Alternativ lässt sich der Code aus dem Git-Repository des Projekts beziehen.

Ähnliche Artikel

  • Vortragsaufzeichnungen der 4. Mailserver-Konferenz online
    Von der im vergangenen Juni ausgerichteten 4. Mailserver-Konferenz hat der Veranstalter Heinlein Support GmbH nun zahlreiche Videoaufzeichnungen der Konferenzvorträge in voller Länge online gestellt.
  • IMAP-Postfächer synchronisieren mit OfflineIMAP
    Ob Mail-Backup oder Synchronisation zwischen verschiedenen Accounts – OfflineIMAP erledigt diese Aufgaben gezielt, effizient und auf Wunsch vollautomatisch.
  • Mail-User-Agenten: Balsa, KMail, Mulberry, Mutt und Sylpheed
    Eine so lebenswichtige Angelegenheit wie E-Mail mag kaum jemand dem Zufall überlassen. Schließlich gibt es Spezialisten – von denen jeder andere Ansprüche bedient. Bleibt die Frage: Welcher Mail-User-Agent ist der richtige für mich?
  • Kniffe, die Sie kennen sollten
    In diesen Linux-Tipps stellen wir Ihnen einige praktische Kniffe zu Firefox und Thunderbird vor. Der Browser hat einen neuen PDF-Betrachter und verwendet Schlüsselwörter für Lesezeichen, und das Mailprogramm machen wir fit für IMAP und viele Mailfolder.
  • Log-Dateien bearbeiten
    Die dicksten Dateien findet der Anwender oft nicht in seinem Home-Verzeichnis, sondern auf dem Pfade /var/log, wo er solche Ressourcenfresser nie vermutet hätte.

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...