Hardware Locality 1.4 erfasst Cluster

Hardware Locality 1.4 erfasst Cluster

Systemkomponenten im Bild

Mathias Huber
30.01.2012
Die Toolsammlung Hardware Locality (Hwloc), die Systemkomponenten wie Prozessorkerne und Caches kartografiert, ist in Version 1.4 mit neuen Features erhältlich.

Die neue Version bringt unter dem Schlagwort "Multi-node Topologies" eine Schnittstelle und Tools mit, um nicht nur einzelne Rechner, sondern auch ganze Cluster zu untersuchen und abzubilden. Daneben gibt es unter Linux und Solaris die neuen Attribute "CPUModel" und "CPUType" für Socket-Objekte. Erweiterte Funktionen helfen beim Rechnen auf Nvidia-Grafikprozessoren mit CUDA.

Hardware Locality enthält einige Kommandozeilenprogramme, mit denen sich der Aufbau von Computern in verschiedenen Formaten darstellen lässt. Die Funktionen lassen sich auch über ein C-API ansprechen. Die portable Software eignet sich für für Linux, Unix, Mac OS X und Windows und hilft Entwicklern, ihre eigenen Programme zu optimieren. Dabei sind Kenntnisse des Aufbaus vor allem bei Multicore und -prozessoren-Maschinen sowie im High-Performance Computing (HPC) nützlich.

Weitere Informationen sowie den BSD-lizenzierten Quelltext gibt es auf der Hwloc-Projektseite bei Open MPI.

Mit Hwloc grafisch dargestellt: Ein Rechner mit Dualcore-Opterons in vier Sockets, in Non-Uniform Memory Architecture (NUMA).

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...