Hackergruppe will OpenSSH-Exploit und Wurm veröffentlichen

(c) Benicce,Fotolia.de
(c) Benicce,Fotolia.de

Nur 48 Stunden

Marcel Hilzinger
21.07.2009 Nach ersten Gerüchten um einen Exploit in der Software OpenSSH droht jetzt eine anonyme Hackergruppe damit, den Exploit und einen passenden Wurm zu veröffentlichen.

Innerhalb von 48 Stunden will die Hackergruppe Antisec angeblich eine Sicherheitslücke in OpenSSH veröffentlichen und mit einem passenden Wurm, der die Schadstelle ausnutzt, im Internet für Unsicherheit sorgen. Eine entsprechende Drohung kam gestern per Mail an die Full-Disclosure-Liste.

Bislang gibt es außer Gerüchten keinerlei Hinweise auf eine entsprechende Schwachstelle in OpenSSH, die meisten Experten sehen den nunmehr gut 24 Stunden deshalb gelassen entgegen. OpenSSH ist die mit Abstand am häufigsten benutzte Software für den entfernten Zugriff. Die meisten Distributionen schalten den SSH-Zugriff in der Grundeinstellung aus oder schützen ihn per Firewall.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Reine Show?
Py Coder, Dienstag, 21. Juli 2009 20:12:40
Ein/Ausklappen

Man könnte meinen eine "Hackergruppe" will sich in der Szene einen Namen machen durch FUD.

Gabs denn bis heute schon irgendeinen Beweis für die angebliche Lücke?

Wir werden ja sehen was in 24 Stunden passiert.

Werd auf jedenfall noch den Port meiner Firewall öffnen damit ich sagen kann: "Yes, ich war dabei!" ^^


Bewertung: 238 Punkte bei 31 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Reine Show?
Marcel Hilzinger, Donnerstag, 23. Juli 2009 12:11:28
Ein/Ausklappen

Die Mail stammt nach neuesten Infos nicht von der Antisec-Gruppe:

http://seclists.org/fulldisclosure/2009/Jul/0288.html


Bewertung: 177 Punkte bei 26 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...