Telepathy

Gruppenarbeit für Libre Office

Gruppenarbeit für Libre Office

Ulrich Bantle
27.03.2012
Einige Entwickler von Libre Office haben sich der bislang fehlenden Unterstützung für das parallele Editieren von Dokumenten in Arbeitsgruppen angenommen.

Das so genannte Collaborative Editing wird technisch gesehen durch die Einbindung von Telepathy-Code in den Core des Office-Programms geregelt. Das freie Kommunikations-Framework Telepathy biete dafür die passenden Grundlagen so Michael Meeks, eine der treibenden Kräfte hinter dem Gruppenfeature. Meeks schreibt in seinem Blog, dass das Collaborative Editing ein Projekt beim Summer of Code werden soll. Bislang seien das grundlegende Design fertig, einige der größeren Aufgaben erledigt und die weiteren Problemstellungen definiert. Ein Video demonstriert wie der Prototyp arbeitet. Telepathy ermöglicht dabei die Kommunikation in Echtzeit und möglichst ohne Konflikte.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...