Grünes Licht für Powertop 1.10

Grünes Licht für Powertop 1.10

Mathias Huber
18.06.2008

Powertop, ein freies Tool, das stromfressende Prozesse auf Linux-Rechnern aufspürt und auf Wunsch abstellt, ist in Version 1.10 erschienen. Unter Kernel-Versionen ab 2.6.25 kann das Tool bei aktuellen Prozessoren auflisten, welche Ruhezustände (C-states) CPU und BIOS beherrschen. Powertop kann Informationen über den C-State nun aus dem virtuellen Dateisystem SysFS gewinnen. Zudem kennt das Tool nun die SysFS-Klasse "power supply".

Daneben kann sich der Anwender nun mit Hilfe der "P"-Taste die Prozess-IDs der aufgelisteten Prozesse anzeigen lassen. Außerdem neu: Unterstützung für den Energiesparmodus des Wireless-Chipsatzes 4965 von Intel.

Die Powertop-Homepage ist auf Intels Lesswatts-Site untergebracht, auf der der Chiphersteller zahlreiche Informationen und Tools zum Energiesparen versammelt hat. Dort gibt es Powertop 1.10 als Quelltext-Tarball zum Download, alternativ lässt sich die neue Version aus dem Subversion-Repository des Projekts beziehen. Das Programm steht unter GPLv2. Pakete der Linux-Distributoren werden vermutlich bald folgen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 8 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...