Fuduntu 2012.3

Grub 2 an Bord

Grub 2 an Bord

Mathias Huber
03.07.2012
Die Desktop-Distribution Fuduntu ist in Version 2012.3 mit aktualisierter Software erhältlich.

Dazu gehören Kernel 3.4.4 und GCC 4.6.3. Außerdem führt die Distribution nun Grub 2 als Bootloader ein. So möchten die Entwickler für mehr Kompatibilität beim wechselweisen Booten mit anderen Linuxen sorgen und die künftige Unterstützung für UEFI vorbereiten. Für Anwender von proprietären Treibern bietet Fuduntu Kmod-Pakete mit Nvidia-, ATI-. Broadcom- oder Virtualbox-Modulen an.

Unter den aktualisierten Anwendungen finden sich zudem Chromium 19.0.1084.56, Firefox 13.0.1und Thunderbird 13.0.1. Ebenfalls dabei sind Gimp 2.8, Libre Office 3.5.4.2 und Wine 1.4.1. Das Paket Infinality Freetype 2.4.10 bringt die Schriftart Droid Sans Mono ins Terminal.

Dank des Rolling-Release-Modells erhalten bestehende Fuduntu-Anwender die neue Version über die laufenden Updates. Für Einsteiger steht eine installierbare Live-CD mit Anaconda 16 zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare