Grml 2011.12

Grml 2011.12

Knecht Rootrecht

Ulrich Bantle
27.12.2011
Die zur Systemrettung und für Administratoren gedachte Live-Distribution Grml ist in der neu veröffentlichten Ausgabe in einer schlanken Version verfügbar.

Das auf 350 MByte abgespeckte Grml 2011.12 mit dem Codenamen Knecht Rootrecht wird zusätzlich von der rund 1,1 GByte schweren ergänzt. Das neue Grml hat Aufräumarbeiten hinter sich und bringt Unterstützung für NFS-Clients und mit Grml-Live ein für bessere Jenkins-Integration überarbeitetes Build-Toll Grml-Live mit.

Im Zug der Verschlankung ist Fluxbox zum Window-Manager aufgestiegen. Idesk wurde entfernt und alle verfügbaren Anwendungen sind via Fluxbox erreichbar. Als Linux-Kernel ist Version 3.1.6 im Einsatz. Die Release Notes nennen weitere Neuerungen und Änderungen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 0 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 3 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...