Grml 2011.12

Grml 2011.12

Knecht Rootrecht

Ulrich Bantle
27.12.2011
Die zur Systemrettung und für Administratoren gedachte Live-Distribution Grml ist in der neu veröffentlichten Ausgabe in einer schlanken Version verfügbar.

Das auf 350 MByte abgespeckte Grml 2011.12 mit dem Codenamen Knecht Rootrecht wird zusätzlich von der rund 1,1 GByte schweren ergänzt. Das neue Grml hat Aufräumarbeiten hinter sich und bringt Unterstützung für NFS-Clients und mit Grml-Live ein für bessere Jenkins-Integration überarbeitetes Build-Toll Grml-Live mit.

Im Zug der Verschlankung ist Fluxbox zum Window-Manager aufgestiegen. Idesk wurde entfernt und alle verfügbaren Anwendungen sind via Fluxbox erreichbar. Als Linux-Kernel ist Version 3.1.6 im Einsatz. Die Release Notes nennen weitere Neuerungen und Änderungen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...
thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 6 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...