Googles Summer of Code sucht Teilnehmer

Googles Summer of Code sucht Teilnehmer

Bewerbung läuft

Anika Kehrer
31.03.2010 Für den Summer of Code 2010 können sich ab sofort bis zum 9. April Studenten und andere Bildungsprogrammteilnehmer um die 5000 US-Dollar bewerben.

Wie man sich bewirbt, steht in diesem FAQ-Eintrag. Google empfiehlt aus der bisherigen Erfahrung, dass es sinnvoller ist sich bereits vor der Bewerbung mit dem Mentorenprojekt abzusprechen. Eine Liste der Mentorenprojekte gibt es hier. Darunter befinden sich zum Beispiel Abiword, Blender, das Bluetooth-Projekt Bluez, Debian oder die Creative-Commons-Organisation. Den Link zur Bewerbungsseite, für die man allerdings einen Google-Account braucht, findet sich auf der SoC-Webseite. Wer sich bewerben darf, steht in diesem FAQ-Eintrag - im Grunde jeder Student, Doktorand oder sonst an der Uni Eingeschriebene. Allerdings ermutigt ein eigenes Posting auch noch-nicht-Studenten und vor allem nicht-Informatiker, ihre Teilnahme in Erwägung zu ziehen. Ausgenommen vom SoC sind allerdings Einwohner der Länder Iran, Syrien, Cuba, Sudan, Nordkorea und Myanmar (Burma), weil Google nach eigenen Angaben laut amerikanischer Gesetzeslage mit diesen Ländern keine wirtschaftlichen Beziehungen haben darf.

Das seit 2005 existierende Stipendium von Google gibt rund 1.000 Teilnehmern 5.000 US-Dollar und zweieinhalb Monate Zeit, inklusive Zwischen- und Abschluss-"Prüfung" durch betreuende Organisationen. In Absprache mit diesen arbeiten die Stipendiaten an Code-Projekten, die am Ende unter Open-Source-Lizenzen veröffentlicht werden. Das Stipendiengld wird nicht gleich alles ausgezahlt, wie dieser FAQ-Eintrag verrät, sondern ist vom Ausgang der Zwischen- und Abschlussevaluation durch die betreuende Organisation abhängig. Die FAQs versichern auch, dass sich Studenten ihre SoC-Beteiligung an der Uni anrechnen lassen können. Google will dazu das entsprechende Papierwerk ausstellen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...