Python, Lua und BeanShell

Google veröffentlicht Scripting-Framework für Android

Google veröffentlicht Scripting-Framework für Android

Marcel Hilzinger
12.06.2009 Das Android Scripting Framework, kurz ASE steht unter der Apache-2.0-Lizenz und soll demnächst auch Ruby und Javascript unterstützen.

Linux-Gurus werden sich über das neue Framework freuen. Es bietet Zugriff auf viele APIs von Android, benötigt aber keine komplette Entwicklungsumgebung wie die vollwertigen Android-Anwedungen. Vorerst unterstützt das ASE die drei Sprachen Python, Lua und BeanShell, Ruby und JavaScript sind ebenfalls geplant.

Mit der Schnittstellen des ASE lassen sich unter anderem Aktivitäten starten, Anrufe tätigen, SMS-Nachrichten versenden und Barcodes scannen. Zudem unterstützt es die Text-to-Speech-Fähigkeiten des Android-Betriebssystems. Über BeanShell soll sich zudem die Java-API von Android direkt ansprechen lassen.

Das Android Scripting Framework befindet sich zurzeit im Alpha-Status, weitere Details, zahlreiche Beispielskripte und den Quellcode gibt es auf der ASE-Projektseite.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 3 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.