Python, Lua und BeanShell

Google veröffentlicht Scripting-Framework für Android

Google veröffentlicht Scripting-Framework für Android

Marcel Hilzinger
12.06.2009 Das Android Scripting Framework, kurz ASE steht unter der Apache-2.0-Lizenz und soll demnächst auch Ruby und Javascript unterstützen.

Linux-Gurus werden sich über das neue Framework freuen. Es bietet Zugriff auf viele APIs von Android, benötigt aber keine komplette Entwicklungsumgebung wie die vollwertigen Android-Anwedungen. Vorerst unterstützt das ASE die drei Sprachen Python, Lua und BeanShell, Ruby und JavaScript sind ebenfalls geplant.

Mit der Schnittstellen des ASE lassen sich unter anderem Aktivitäten starten, Anrufe tätigen, SMS-Nachrichten versenden und Barcodes scannen. Zudem unterstützt es die Text-to-Speech-Fähigkeiten des Android-Betriebssystems. Über BeanShell soll sich zudem die Java-API von Android direkt ansprechen lassen.

Das Android Scripting Framework befindet sich zurzeit im Alpha-Status, weitere Details, zahlreiche Beispielskripte und den Quellcode gibt es auf der ASE-Projektseite.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...