Google und T-Mobile schließen Lücke im Android Handy G1

Google und T-Mobile schließen Lücke im Android Handy G1

Tim Schürmann
13.11.2008

Mit einem automatisch verteilten Patch haben Google und T-Mobile einen Fehler im G1 Handybehoben, über den sich Anwender Root-Rechte verschaffen konnten. Im ausgeliefertenZustand interpretierte das Gerät zudem jede Eingabe auf der eingebauten Tastatur als abgesetztenShell-Befehl. So führte beispielsweise die Eingabe von "reboot" einen Neustart durch - und zwarunabhängig davon, welche Anwendung gerade lief.

T-Mobile stopfte die Sicherheitslücke jetzt mit dem Firmwareupdate RC30. Damitschiebt der Konzern gleichzeitig darauf basierenden Hacks einen Riegel vor. Entdecktwurde der Fehler bereits Anfang November, richtig bekannt allerdings erst durch den Erfahrungsbericht desNutzers "jdhorvat": Dieser hatte während einer laufenden Diskussion mit seiner Freundin das Handyneu gestartet. Auf die Rückfrage, warum er denn nicht geantwortet hätte, schrieb er einekurze SMS mit dem schlichten Inhalt "Reboot". Erstaunt musste der G1 Besitzer dabeizusehen, wie sein Telefon plötzlich genau dies tat.

Ursache für die Sicherheitslücke sollen lautBug-Reportzwei falsche Zeilen in der "init.rc" sein, einem Skript, das den Bootprozess steuert. EinigeInternetseiten kürten den Fehler bereits zu einem der peinlichsten, beziehungsweise lachhaftestenaller Zeiten.

Das von HTC produzierteG1 basiert auf der maßgeblich von Google entwickelten Android Platform, welche wiederum auf Linux und andere Open Source Komponentensetzt. Seit seiner Veröffentlichung ist das Mobiltelefon ein beliebtes Ziel von Hackern, die essogar schafften, Debian Lenny auf der kleinen Kiste zu starten. Zur Zeit ist das Handyausschließlich in Amerika über T-Mobile zu haben, nach Deutschland soll es Anfang 2009 kommen - dann wahrscheinlich ohne Sicherheitslücken.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...