Freiheit erlaubt

Google Code lässt mehr Lizenzen zu

Google Code lässt mehr Lizenzen zu

Trevan McGee, Anika Kehrer
14.09.2010
Auf Googles Hosting-Plattform gibt es jetzt ein Auswahlmenü mit mehr OSI-kompatiblen Software-Lizenzen.

Die Weiterentwicklung von der Hostingplattform Code.Google.com wurde von Chris DiBona bekannt gegeben, der bei Google als Open-Source-Manager arbeitet. Projektentwickler finden demnach die neue Option "other open source" bei der Lizenzauswahl auf Code.google.com, die jede OSI-kompatible Software-Lizenz erlaubt.

Die Code-Hoster von Google wollten ursprünglich der Zersplitterung von Lizenzen entgegenwirken, erklärt DiBona in einem Blogpost. Nach rund sechs Jahren, so DiBona, hätten sie aber nun "ihren Standpunkt klar gemacht" und wollen sich weiter öffnen. Außerdem waren bestimmte Projekte auf die Art ausgeschlossen, wie zum Beispiel Projekte, die etwa die AGPL oder Zlib auch nur in Zeilen verwenden.

DiBona fügt hinzu, dass Public-Domain-Projekte immer noch nur in Ausnahmefällen erlaubt sind.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 7 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...