Google Code lässt mehr Lizenzen zu

Google Code lässt mehr Lizenzen zu

Freiheit erlaubt

Trevan McGee, Anika Kehrer
14.09.2010
Auf Googles Hosting-Plattform gibt es jetzt ein Auswahlmenü mit mehr OSI-kompatiblen Software-Lizenzen.

Die Weiterentwicklung von der Hostingplattform Code.Google.com wurde von Chris DiBona bekannt gegeben, der bei Google als Open-Source-Manager arbeitet. Projektentwickler finden demnach die neue Option "other open source" bei der Lizenzauswahl auf Code.google.com, die jede OSI-kompatible Software-Lizenz erlaubt.

Die Code-Hoster von Google wollten ursprünglich der Zersplitterung von Lizenzen entgegenwirken, erklärt DiBona in einem Blogpost. Nach rund sechs Jahren, so DiBona, hätten sie aber nun "ihren Standpunkt klar gemacht" und wollen sich weiter öffnen. Außerdem waren bestimmte Projekte auf die Art ausgeschlossen, wie zum Beispiel Projekte, die etwa die AGPL oder Zlib auch nur in Zeilen verwenden.

DiBona fügt hinzu, dass Public-Domain-Projekte immer noch nur in Ausnahmefällen erlaubt sind.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 3 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...