Spracheingabe per HTML

Google Chrome 11 ist fertig

Google Chrome 11 ist fertig

Ulrich Bantle
28.04.2011
Mit der stabilen Version 11 des Google-Browsers Chrome sind Spracheingaben möglich, etwa für Übersetzungen im Google-Translate-Service.

Wie Software-Entwickler Josh Estelle in seinem Blogbeitrag ausführt, ist die Spracheingabe per HTML - mit einem vorhandenen Mikrofon - in Google Translate über ein Icon möglich. Die Ausgabe der Übersetzung kann sich der Nutzer dann auch vorsprechen lassen. Chrome setzt dafür die als Entwurf bei m Webkonsortium W3C vorliegende Speech Input API ein.

Spracheingabe im Google-Übersetzungsdienst über ein Mikrofon-Icon.

Google Chrome bringt ansonsten eine Reihe von Bugfixesmit. Google hat im Zuge seines Vulnerability Rewards Programms rund 16.500 US-Dollar an diejenigen ausgeschüttet, die kritische Fehler gefunden und gemeldet haben. Google Chrome steht in diversen Paketen für Linux zum Download.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...