Gnome auf dem Weg zur 2.14

Gnome auf dem Weg zur 2.14

Max Jonas Werner
18.11.2005

Genau drei Wochen nach der ersten Entwicklungsversion 2.13.1 haben die Gnome-Entwickler nun planmäßig die zweite Version ihrer Development-Serie herausgegeben. In dem 2.13-Strang arbeitet das Gnome-Team mit aller Kraft an Version 2.14, die Mitte März 2006 veröffentlicht werden soll. Damit liegt das Projekt ziemlich genau im Zeitplan, der vorsieht, alle sechs Monate eine neue stabile Version vorzustellen.

Gnome 2.13.2 enthält bereits viele der geplanten neuen Features für 2.14. So erhielt etwa der Bildbetrachter Eye of Gnome eine überarbeitete Oberfläche. In Evolution, Gnomes offiziellem Groupware-Programm, haben die Entwickler die Unterstützung für den Hula-Groupware-Server erweitert. Der Hersteller Novell hat das Open-Source-Projekt Hula Anfang des Jahres gegründet und als Initialzündung große Teile seines E-Mail- und Kalendersystems beigesteuert.

Einen Wechsel der zugrundeliegenden GTK-Bibliothek wie bei 2.12 wird es diesmal nicht geben. Für Entwickler interessant werden eher die Fortschritte des Projektes Ridley sein, die in Gnome 2.14 Einzug finden. Mit diesem Projekt wollen einige Developer dafür sorgen, den Bibliothekswust in Gnome loszuwerden und die Funktionalität von wenig genutzten Libs in GTK+ zu integrieren. Die Ridley-Akteure arbeiten zwar auf Gnome 3.0 hin, allerdings sollen möglichst viele der Verbesserungen bereits in frühere Versionen einfließen.

Weitere Ziele von Gnome 2.14 sind, den Speicherverbrauch weiter zu verringern sowie Evolution um Funktionen wie Hula-Support und ein einfacheres Handling zu erweitern (Details (go-evolution.org)). Außerdem soll Gnomemeeting bald das VoIP-Protokoll SIP sprechen.

Den Sourcecode von Gnome 2.13.2 findet ihr hier:
Basisbibliotheken
Desktop-Programme
Bindungen für C++, Java, Perl und Python

Bleiben die Entwickler im Zeitplan, wird es in gut einem Monat bereits die erste Beta von Version 2.14 geben.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...