Schriften bauen

(c) jaylopez,sxc.hu
(c) jaylopez,sxc.hu

Glyphtracer 1.0 - neues Tool für eigene Schriftarten

Mathias Huber
29.04.2010 Mit der Version 1.0 des Tools Glyphtracer ist ein neues Hilfsmittel zum Erstellen von Schriftarten verfügbar.

Das Python-Programm erhält als Eingabe eine Bilddatei, die Schriftzeichen enthält, beispielsweise einen Screenshot. Dann etikettiert der Benutzer die Zeichen mit ihrem Unicode-Point. Anschließen vektorisiert Glyphtracer die Buchstaben und speichert sie im Format des freien Font-Tools Fontforge ab, in dem die Schrift nach Wunsch des Schriftenbauers ihren Feinschliff erhält.

Glyphtracer hilft dabei, Abbildungen von Buchstaben in Schriftart-Dateien zu verwandeln.

Glyphtracer benötigt PyQt4 und das Vektorisierungsprogramm Potracer als Installationsvoraussetzung. Das Programm ist unter GPLv3 lizenziert und besitzt eine eigene Seite auf Ubuntus Launchpad-Plattform. Dort ist Version 1.0 der Software als Quelltext-Tarball erhältlich.

Einen Artikel über die Schrifterstellung mit Fontforge gibt es bei Linux Magazin Online.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 3 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.