Leichter einstöpseln

Gimp-Plugins sollen sich leichter installieren lassen

Gimp-Plugins sollen sich leichter installieren lassen

Tim Schürmann
15.04.2014 In Gimp sollen Anwender zukünftig direkt aus dem Bildbearbeitungsprogramm heraus neue Plugins nachinstallieren können.

Dazu soll ein neues Gimp-Plugin entstehen, das eine Online-Datenbank abfragt, das vom Anwender gewünschte Plugin aus dem Internet holt und schließlich installiert. Zudem soll das Plugin in der Lage sein, Meta-Daten über die Plugins anzuzeigen, darunter etwa Bewertungen oder die benötigten Rechte.

Hinter dem Vorhaben stehen die Betreiber des Gimp Plugin Repository. Dieser äußerst umfassende Katalog mit Gimp-Erweiterungen ist laut Betreuer Ingo Lütkebohle jedoch in die Jahre gekommen. So soll neben dem erwähnten Gimp-Plugin auch die Suchfunktion überarbeitet und die Kategorisierung der Erweiterungen verbessert werden.

Für all diese anstehenden Arbeiten sucht Ingo Lütkebohle Helfer und vor allem Plugin-Entwickler.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLAN-Signalqualität vom Treiber abhängig
GoaSkin , 29.10.2014 14:16, 0 Antworten
Hallo, für einen WLAN-Stick mit Ralink 2870 Chipsatz gibt es einen Treiber von Ralink sowie (m...
Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...