Das Nüvifon

Garmin und Asus bauen Smartphone-Navi auf Android-Basis

Garmin und Asus bauen Smartphone-Navi auf Android-Basis

Ulrich Bantle
12.02.2010 Beim in der nächsten Woche startenden Mobile World Congress in Barcelona zeigen die Kooperationspartner Garmin und Asus das Nüvifon A50, ein Smartphone mit Navigationsfähigkeiten.

Das Nüvifon ist als Touchscreen-Handy mit 3,5-Zoll-Display, 4 GByte internem Speicher und Micro-SD-Slot ausgelegt. Android-basiert kann das A50 auf die üblichen Dienste und Services des Google-Betriebssystems zurückgreifen. Garmin steuert seine Navigationslösung mit Sprachansage, Fahrspurassistent und einer für Autofahrer und Fußgänger-tauglichen Ausgabe bei. Allerdings ist vor der offiziellen Vorstellung nicht zu erfahren, welches Kartenmaterial vorinstalliert ist. Gleiches gilt auch für den anvisierten Preis und das weitere Innenleben des A50. Eine Kamera jedenfalls ist integriert, wie die Bilder zeigen. Und auch der Marktstart ist absehbar, die Hersteller nennen die erste Jahreshälfte 2010. Dann soll es auch ein Gerät mit Windows Mobile namens M10 geben, das ebenfalls in Barcelona zu sehen ist.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 0 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...