Aufmacher News

Gaia jetzt mit NASA-Karten

tuxy driver
18.12.2006

Nachdem die Macher des freien 3D-Earth-Viewers Gaia durch Intervention von Google in die Bredouille geraten waren, erweiterten sie die Software in der neuen Version 0.1.2 um die Unterstützung für NASA-World-Wind-Daten. Die Unterstützung für Google Earth wurde hingegen auf Betreiben von Google entfernt.

Grund sind die Lizenzbedingungen von Google. Diese setzen für die Nutzung des Kartenmaterials zwingend Google-Software voraus. Nach Angaben von Google war durch Gaia das Geschäftsmodell gefährdet. Google bezieht das Kartenmaterial gegen Bezahlung von Drittanbietern. Sah es vor wenigen Tagen noch so aus, als würde Gaia nach Wegfall der Untestützung für Google Earth einer düsteren Zukunft entgegen sehen, hat sich die Situation jetzt grundlegend gewandelt. Man darf auf die weitere Entwicklung, insbesondere auf die Reaktion von Google gespannt sein.Gaia 0.1.2 ist auf der Projektseite zum Download verfügbar.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...