Gaia jetzt mit NASA-Karten

Aufmacher News

tuxy driver
18.12.2006

Nachdem die Macher des freien 3D-Earth-Viewers Gaia durch Intervention von Google in die Bredouille geraten waren, erweiterten sie die Software in der neuen Version 0.1.2 um die Unterstützung für NASA-World-Wind-Daten. Die Unterstützung für Google Earth wurde hingegen auf Betreiben von Google entfernt.

Grund sind die Lizenzbedingungen von Google. Diese setzen für die Nutzung des Kartenmaterials zwingend Google-Software voraus. Nach Angaben von Google war durch Gaia das Geschäftsmodell gefährdet. Google bezieht das Kartenmaterial gegen Bezahlung von Drittanbietern. Sah es vor wenigen Tagen noch so aus, als würde Gaia nach Wegfall der Untestützung für Google Earth einer düsteren Zukunft entgegen sehen, hat sich die Situation jetzt grundlegend gewandelt. Man darf auf die weitere Entwicklung, insbesondere auf die Reaktion von Google gespannt sein.Gaia 0.1.2 ist auf der Projektseite zum Download verfügbar.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...