GParted und GParted Live 0.25.0 veröffentlicht

GParted und GParted Live 0.25.0 veröffentlicht

Sichtbarer Fortschritt

Tim Schürmann
21.01.2016 Die Macher des grafischen Partitionseditors GParted haben eine neue Version veröffentlicht und zudem das Live-System GParted Live aktualisiert. Wie immer gibt es in beiden Fällen nur kleinre, aber nützliche Neuerungen.

GParted 0.25.0 zeigt jetzt einen Fortschrittsbalken bei weiteren Ext2/3/4- und NTFS-Operationen an. Darüber hinaus haben die Entwickler die Erkennung von SWRaid-Membern verbessert. Die neue Version verwendet zudem jetzt immer „blkid“ zur Dateisystemerkennung vor „libparted“. Obendrauf gab es noch einige Fehlerkorrekturen.

Die GParted-Entwickler stellen neben ihrem Tool auch ein schlankes Live-System bereit. GParted Live 0.25.0 basiert auf Debian Sid, wobei die Entwickler die Pakete am 19.01.2016 aus dem entsprechenden Repository geholt haben. Die 32-Bit-Version von GParted Live benötigt ab sofort einen Rechner mit i686-Befehlssatz, ein Image für i586-Prozessoren ist nicht mehr im Angebot. Als Linux-Kernel kommt die Version 4.3.3-5 zum Einsatz. Wie die Versionsbezeichnung bereits andeutet, bringt GParted Live 0.25.0 bereits GParted 0.25.0 mit.

Alle Neuerungen finden sich in den offiziellen Ankündigungen.

Ähnliche Artikel

  • GParted und GParted Live in Version 0.21.0 erschienen
    Nachdem die Entwickler des beliebten Partitionierungstools GParted bereits vorgestern eine neue Version veröffentlicht hatten, schieben sie jetzt eine aktualisierte Fassung des Live-Systems "GParted Live" nach. In beiden Fällen gibt es einige kleine, unter Umständen wichtige Änderungen.
  • GParted Live 0.18.0-2 veröffentlicht
    Die Macher des grafischen Partitionierungstools GParted haben eine neue Version ihres Live-Systems herausgegeben. Die Neuerungen sind jedoch überschaubar.
  • SystemRescueCD 4.6.1 und GParted Live 0.24.0-2
    Die Live-Systeme SystemRescueCD und GParted Live liegen jeweils in neuen Versionen vor. In beiden Fällen haben die Entwickler vor allem den Unterbau aktualisiert. Zudem ist jetzt GParted 0.24.0 an Bord.
  • GParted 0.26.0 veröffentlicht
    Das beliebte grafische Partitionierungstool GParted ist in einer neuen Version zu haben. Die kann ab sofort auch mit LUKS verschlüsselte Partitionen identifizieren und zumindest eingeschränkt lesend zugreifen.
  • GParted 0.24.0 veröffentlicht
    Das grafische Partitionierungstool GParted ist in einer neuen Version erhältlich. Neben überarbeiteten Übersetzungen und zahlreichen Fehlerkorrekturen gibt es auch ein paar kleinere Neuerungen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...