GParted 0.24.0 veröffentlicht

GParted 0.24.0 veröffentlicht

ZFS und NVMe

Tim Schürmann
27.10.2015 Das grafische Partitionierungstool GParted ist in einer neuen Version erhältlich. Neben überarbeiteten Übersetzungen und zahlreichen Fehlerkorrekturen gibt es auch ein paar kleinere Neuerungen.

Der Partition-Information-Dialog zeigt jetzt auch eine Liste der logischen Volumes an. Des Weiteren erkennt GParted 0.24.0 Datenträger mit ZFS-Dateisystem sowie an einer NVMe-Schnittstelle angeschlossene Geräte. Die neue Version gerät nicht mehr ins Wanken, wenn man im Label von FAT16- und FAT32-Datenträgern versehendlich verbotene Zeichen verwendet. GParted wirft zudem kein Core Dump mehr, wenn man ihm falsche oder nicht-existierende Geräte an der Kommandozeile übergibt.

Sämtliche Änderungen listen die Release-Notes auf.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...