GParted 0.22.0 erschienen

GParted 0.22.0 erschienen

Zwei Neuerungen

Tim Schürmann
24.03.2015 Die neue Version des beliebten grafischen Partitionierungstools GParted unterstützt jetzt auch GPT-Partitionsnamen sowie komplett unpartitionierte, aber formatierte Laufwerke. Dazu kommen wie immer zahlreiche Fehlerkorrekturen.

Laufwerke ohne Partitionstabelle kann GParted jetzt erkennen und formatieren. Darüber hinaus kann das Tool Namen von GPT-Partitionen anzeigen und setzen. Die Entwickler haben zudem zahlreiche Übersetzungen aktualisiert, darunter auch die deutsche. Abschließend gab es einige Fehlerkorrekturen. So ist etwa unter RHEL/CentOS 6 das Nilfs2-Dateisystem jetzt nicht mehr unbenutzbar.

Sämtliche Änderungen und Bug Fixes listen die Release-Notes auf. Weitere Informationen zu Gparted gab es zuletzt im EasyLinux 01/2013 und im LinuxUser 01/2009.

Ähnliche Artikel

  • GParted und GParted Live 0.25.0 veröffentlicht
    Die Macher des grafischen Partitionseditors GParted haben eine neue Version veröffentlicht und zudem das Live-System GParted Live aktualisiert. Wie immer gibt es in beiden Fällen nur kleinre, aber nützliche Neuerungen.
  • GParted 0.24.0 veröffentlicht
    Das grafische Partitionierungstool GParted ist in einer neuen Version erhältlich. Neben überarbeiteten Übersetzungen und zahlreichen Fehlerkorrekturen gibt es auch ein paar kleinere Neuerungen.
  • GParted 0.23.0
    Die Macher des Partitionierungstools GParted haben eine neue Version veröffentlicht, die neben Fehlerkorrekturen auch ein paar kleine neue Funktionen mitbringt.
  • Festplattenpartitionierer und Live-CD aktualisiert
    Die Entwickler des grafischen Partitionierungstools GParted haben eine neue Version veröffentlicht. Gleichzeitig haben sie auch die passende Live-CD aktualisiert. Die Neuerungen beziehungsweise Änderungen beschränken sich durchweg auf Fehlerkorrekturen.
  • Partitionierungstool GParted unterstützt verschlüsselte Dateisysteme
    Das grafische Werkzeug GParted hilft bei der Partitionierung von Datenträgern. Die jetzt freigegebene Version 0.28.0 unterstützt erstmals auch mit LUKS verschlüsselte Dateisysteme – derzeit allerdings noch eingeschränkt.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 3 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...