GParted 0.22.0 erschienen

GParted 0.22.0 erschienen

Zwei Neuerungen

Tim Schürmann
24.03.2015 Die neue Version des beliebten grafischen Partitionierungstools GParted unterstützt jetzt auch GPT-Partitionsnamen sowie komplett unpartitionierte, aber formatierte Laufwerke. Dazu kommen wie immer zahlreiche Fehlerkorrekturen.

Laufwerke ohne Partitionstabelle kann GParted jetzt erkennen und formatieren. Darüber hinaus kann das Tool Namen von GPT-Partitionen anzeigen und setzen. Die Entwickler haben zudem zahlreiche Übersetzungen aktualisiert, darunter auch die deutsche. Abschließend gab es einige Fehlerkorrekturen. So ist etwa unter RHEL/CentOS 6 das Nilfs2-Dateisystem jetzt nicht mehr unbenutzbar.

Sämtliche Änderungen und Bug Fixes listen die Release-Notes auf. Weitere Informationen zu Gparted gab es zuletzt im EasyLinux 01/2013 und im LinuxUser 01/2009.

Ähnliche Artikel

  • GParted und GParted Live 0.25.0 veröffentlicht
    Die Macher des grafischen Partitionseditors GParted haben eine neue Version veröffentlicht und zudem das Live-System GParted Live aktualisiert. Wie immer gibt es in beiden Fällen nur kleinre, aber nützliche Neuerungen.
  • GParted 0.24.0 veröffentlicht
    Das grafische Partitionierungstool GParted ist in einer neuen Version erhältlich. Neben überarbeiteten Übersetzungen und zahlreichen Fehlerkorrekturen gibt es auch ein paar kleinere Neuerungen.
  • GParted 0.23.0
    Die Macher des Partitionierungstools GParted haben eine neue Version veröffentlicht, die neben Fehlerkorrekturen auch ein paar kleine neue Funktionen mitbringt.
  • Festplattenpartitionierer und Live-CD aktualisiert
    Die Entwickler des grafischen Partitionierungstools GParted haben eine neue Version veröffentlicht. Gleichzeitig haben sie auch die passende Live-CD aktualisiert. Die Neuerungen beziehungsweise Änderungen beschränken sich durchweg auf Fehlerkorrekturen.
  • Partitionierungstool GParted unterstützt verschlüsselte Dateisysteme
    Das grafische Werkzeug GParted hilft bei der Partitionierung von Datenträgern. Die jetzt freigegebene Version 0.28.0 unterstützt erstmals auch mit LUKS verschlüsselte Dateisysteme – derzeit allerdings noch eingeschränkt.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 2 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...