Frisches Geld für die Mozilla-Community, Firefox 2.0 Alpha 1

Frisches Geld für die Mozilla-Community, Firefox 2.0 Alpha 1

Max Jonas Werner
23.03.2006

Einem Bericht des Online-Magazins ZDNet [1] zufolge will die Mozilla Corporation einen Teil ihres Gewinns an die Community zurückgeben. "Wir haben uns verpflichtet, die Community am Gewinn zu beteiligen. Das wollen wir in einer Art und Weise tun, die die Community fördert", so Mitchell Baker, Geschäftsführerin der Corporation.

Die Mozilla Foundation, Muttergesellschaft der Corporation, konnte im Jahr 2004 Einnahmen von 5,8 Millionen US-Dollar verbuchen, für 2005 wird eine mittlere zweistellige Millionensumme erwartet. Die Einnahmen stammen größtenteils aus Kooperationen mit Suchmaschinenherstellern. Teile der Einnahmen nutzte Mozilla, um Mitarbeiter einzustellen, während der Rest als Reserve zurückgehalten wurde.

Diese Reserve soll nun dazu dienen, die große Community zu unterstützen, die hinter den Mozilla-Produkten wie Firefox, Thunderbird und Seamonkey steht. Laut Baker gibt es aber noch kein konkretes Datum. Die Mozilla-Gruppe arbeitet an einem Modell, das die zur Verfügung gestellten Überschüsse sinnvoll verteilt. Die Community soll an der Erarbeitung dieses Modells teilhaben.

Mozilla betritt mit dieser Art der finanziellen Unterstützung Neuland. Bislang standen hinter Open-Source-Projekten meist Firmen oder Mitarbeiter, die anderweitig Geld verdient haben, das sie in das Projekt investieren konnten. Mozilla hingegen verdient mit der Open-Source-Software und Dienstleistungen direkt selbst Geld. Außerdem war es laut ZDNet bisher unüblich, die Community direkt mit finanziellen Mitteln zu versorgen.

Firefox 2.0

Derweil hat das Firefox-Team die erste Alpha-Version von Firefox 2.0 alias Bon Echo veröffentlicht. Als Neuerungen enthält sie ein verbessertes Tabbed-Browsing, eine neue Speicher-Engine für Bookmarks und die History (basierend auf SQLite), ein erweitertes Such-Plugin-Format und Aktualisierungen im Extension-System. Die geplanten Neuerungen sind detailliert im Artikel Auf geht's zu Firefox 2.0 sowie im Firefox-Wiki beschrieben.

Das Entwicklungsteam hängt seinem sehr eng abgesteckten Zeitplan bereits um etwa sechs Wochen hinterher. Das ist wohl auch der Grund, warum Firefox 2.0 nicht auf der Gecko-Rendering-Engine in Version 1.9 sondern noch auf Version 1.8 basiert. Somit ist Firefox 2.0 voll kompatibel zur Version 1.5. Die Alpha-Version 2 soll im Mai erscheinen und alle für die finale Version geplanten Features enthalten. Im August soll laut aktuellem Plan Firefox 2.0 erscheinen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

EasyBCD/NeoGrub
Wolfgang Conrad, 17.12.2017 11:40, 0 Antworten
Hallo zusammen, benutze unter Windows 7 den EasyBCD bzw. NEOgrub, um LinuxMint aus einer ISO Dat...
Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...