Freier Grafiktreiber für Intel-Chipsätze

Aufmacher News

Ulrich Bantle
10.08.2006

Das Intel Open Source Technology Center meldet die Fertigstellung eines freien Grafiktreibers für die hauseigenen Chipsätze mit intgrierter Grafiklösung. Unterstützung finden neben älteren Modellen auch die neuen Intel 965-Express-Chipsets. Entwickelt hat Intel den Treiber in Zusammenarbeit mit Tungsten Graphics. Künftig ist eine enge Zusammenarbeit mit den Projekten X.org und Mesa für die Optimierung der Treiber geplant.

Die Entwickler verschweigen allerdings nicht, dass es noch der Fehlersuche und des Feintunings bedarf. Mit Blick auf diese noch vorhandenen Schwächen darf die Veröffentlichung auch als Schritt mit symbolischem Charakter verstanden werden. Der Treiber steht unter Open-Source-Lizenzen, wie auf der Webseite des Intel-Projekts dokumentiert ist.

Die Treiber unterstützen die 2D- und 3D-Features des 965-Chips, den Intel als Mitglied der vierten Generation seiner integrierten Grafiklösungen bezeichnet. Der Grafikchipsatz bringt diverse Features moderner Grafikarchitekturen mit, programmierbare Vertex-, Geometrie- und Fragment-Shader und OpenGL-Fähigkeiten zählen dazu. Welche Chipets ebenfalls mit dem Treiber zusammenarbeiten, ist hier dokumentiert.

Den Download gibt es als Quelltext. Benutzer, die mit dem Kompilieren nicht vetraut sind, sollten nach Empfehlung des Projekts auf Binär-Pakete für ihre Distribution warten

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...