ARM-Unterstützung

Freie Firewall IPfire 2.11

Freie Firewall IPfire 2.11

Mathias Huber
06.10.2011
Die Firewall-/Router-Distribution IPfire bietet ihre Software in Version 2.11 auch für ARM-Prozessoren an.

Der Port befindet sich derzeit allerdings noch im Betastadium. ARM biete eine ideale Hardware-Plattform für die freie Firewall samt VPN-Gateway, schreiben die Entwickler. Der Einsatz der energiesparenden Prozessoren sei besonders bei Systemen sinnvoll, die rund um die Uhr laufen.

Derzeit existiert IPFire 2.1 für die Sub-Architektur "armv5tel", die die Macher als "kleinsten gemeinsamen Nenner" bezeichnen. Zum Kompilieren kam ein gestifteter Dreamplug-Rechner des Herstellers Globalscale zum Einsatz. Demnächst soll es auch eine Version für die modernere Plattform "armv7hl" geben. Der Build des Images auf dem Dreamplug habe allerdings mehrere Tage in Anspruch genommen, zudem müsse man für jedes System-on-Chip (SoC) einen eigenen Kernel bauen, erklären die Entwickler weiter. Darum bittet das Team in seiner Mitteilung um Unterstützung, sei es durch ehrenamtliche Mitarbeit oder Hardwarespenden.

Auf den Seiten des IPfire-Webauftritts finden sich eine Installationsanleitung sowie das Image (97 MByte Gzip-komprimiert)

Ähnliche Artikel

  • Netze absichern mit IPFire
    So gut wie jede Distribution bringt eine eingebaute Firewall mit. Professioneller Schutz eines Netzwerks erfordert aber mehr. Hier versieht die dedizierte Firewall-Distribution IPFire gute Dienste.
  • Firewall-Distribution IPFire
    Als markanteste Änderung an Version 2.11 von IPFire integrierten die Entwickler eine stark erweiterte VPN-Funktionalität in die Firewall-Distribution. Der Artikel zeigt, wie Sie diese nutzen.
  • Firewall-Distribution IPFire
    Die Firewall-Distribution IPFire sichert nicht nur Ihr Netz gegen Angriffe von außen ab, sondern ermöglicht auch das anonyme Surfen via Tor-Netzwerk.
  • IPfire bekommt Security-Fix

    Die Entwickler der Firewall-Distribution IPfire haben mit 2.11 Core Update 56 eine Sicherheitsaktualisierung veröffentlicht.
  • Firewall-Projekt startet Crowd-Funding-Portal

    Das beliebte Open-Source-Firewall-Projekt Ipfire hat eine Crowdfunding-Plattform ins Leben gerufen, auf der freiwillige Spenden für eine Wunschliste an Erweiterungen abgegeben werden können.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 1 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...