ARM-Unterstützung

Freie Firewall IPfire 2.11

Freie Firewall IPfire 2.11

Mathias Huber
06.10.2011
Die Firewall-/Router-Distribution IPfire bietet ihre Software in Version 2.11 auch für ARM-Prozessoren an.

Der Port befindet sich derzeit allerdings noch im Betastadium. ARM biete eine ideale Hardware-Plattform für die freie Firewall samt VPN-Gateway, schreiben die Entwickler. Der Einsatz der energiesparenden Prozessoren sei besonders bei Systemen sinnvoll, die rund um die Uhr laufen.

Derzeit existiert IPFire 2.1 für die Sub-Architektur "armv5tel", die die Macher als "kleinsten gemeinsamen Nenner" bezeichnen. Zum Kompilieren kam ein gestifteter Dreamplug-Rechner des Herstellers Globalscale zum Einsatz. Demnächst soll es auch eine Version für die modernere Plattform "armv7hl" geben. Der Build des Images auf dem Dreamplug habe allerdings mehrere Tage in Anspruch genommen, zudem müsse man für jedes System-on-Chip (SoC) einen eigenen Kernel bauen, erklären die Entwickler weiter. Darum bittet das Team in seiner Mitteilung um Unterstützung, sei es durch ehrenamtliche Mitarbeit oder Hardwarespenden.

Auf den Seiten des IPfire-Webauftritts finden sich eine Installationsanleitung sowie das Image (97 MByte Gzip-komprimiert)

Ähnliche Artikel

  • Netze absichern mit IPFire
    So gut wie jede Distribution bringt eine eingebaute Firewall mit. Professioneller Schutz eines Netzwerks erfordert aber mehr. Hier versieht die dedizierte Firewall-Distribution IPFire gute Dienste.
  • Firewall-Distribution IPFire
    Als markanteste Änderung an Version 2.11 von IPFire integrierten die Entwickler eine stark erweiterte VPN-Funktionalität in die Firewall-Distribution. Der Artikel zeigt, wie Sie diese nutzen.
  • Firewall-Distribution IPFire
    Die Firewall-Distribution IPFire sichert nicht nur Ihr Netz gegen Angriffe von außen ab, sondern ermöglicht auch das anonyme Surfen via Tor-Netzwerk.
  • IPfire bekommt Security-Fix

    Die Entwickler der Firewall-Distribution IPfire haben mit 2.11 Core Update 56 eine Sicherheitsaktualisierung veröffentlicht.
  • Firewall-Projekt startet Crowd-Funding-Portal

    Das beliebte Open-Source-Firewall-Projekt Ipfire hat eine Crowdfunding-Plattform ins Leben gerufen, auf der freiwillige Spenden für eine Wunschliste an Erweiterungen abgegeben werden können.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Zu wenig Speicherplatz auf /boot unter MATE
Patrick Obenauer, 25.05.2015 14:28, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe Ubuntu 14.10 mit MATE 1.8.2 (3.16-37) mit Standardeinstellungen aufgese...
Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...