Freeze für Debian Etch beginnt

Freeze für Debian Etch beginnt

Andreas Bohle
10.08.2006

Mit einer kleinen Verzögerung beginnt beim Debian-Projekt der Freeze für die Release mit dem Namen Etch. Andreas Barth legte am 8. August 2006 auf der Mailingliste debian-devel-announce dar, dass die Entwickler das selbstgesteckte Ziel nur um wenige Tage verfehlt hätten. Einige Programme aus der Toolchain, mit der das Projekt die Binärpakete erstellt, sind bereits eingefroren. Das heißt, hier ändern sich die Versionsnummern nicht mehr.

Als nächstes kommt das Basissystem dran, dann die weiteren Programme, die darauf aufbauen. Erst vor kurzem hatte das Projekt noch einmal bekräftigt, dass der geplante Release-Termin im Dezember voraussichtlich gehalten werde.

Wie Barth in seiner Mail betonte, unterstützt Etch IPv6 in vollem Umfang. Alle Entwickler, die ein Paket mit einem IPv6-relevanten Bugs betreuen, sollten diesen Bug von der Priorität als 'wichtig' ansehen oder noch besser -- ihn beheben.

Debian Etch wird per Default nicht mit aktivierten SE-Linux-Erweiterungen installiert. Das System bringt aber alle notwenigen Komponenten mit, damit die Anwender die Mandatory Access Controllists verwenden können. Es handelt sich dabei um ein vom amerikanischen Nachrichtendienst NSA unter der GPL entwickltes Sicherheitssystem für den Linux-Kernel, dass die normalen Unix-Rechte um ein feingranulares, aber auch verhältnismäßig schwer zu administrierendes Rechtesystem erweitert.

Zu den größeren Hemmnissen, die einer Veröffentlichung von Debian Etch entgegenstehen, zählen die vollständige Integration von AMD64 als unterstützte Architektur, das Aussortieren nicht DFSG-konformer Dokumentation aus main sowie das Verschieben nicht-freier Firmware aus main.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 0 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...