Polizei-Tux

Französische Gendarmerie spart mit Ubuntu

Französische Gendarmerie spart mit Ubuntu

Tim Schürmann
01.10.2013 In den letzten zwei Jahren hat die französische Gendarmerie 37.000 Rechner auf Ubuntu umgestellt und dadurch 40 Prozent der Betriebskosten (Total Cost of Ownership, TCO) eingespart.

Bis zum nächsten Sommer sollen insgesamt 72.000 Computer unter Ubuntu laufen. Laut Stéphane Dumond, dem Major der französischen Gendarmerie, sind nicht nur die gesunkenen Kosten ein Vorteil, man sei jetzt auch unabhängig von kommerziellen Softwareherstellern – und das sei unbezahlbar. Darüber hinaus erlaube die Umstellung der Gendarmerie ihre IT-Organisation umzustrukturieren sowie Zeit, Geld und Personal zu sparen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...