Französische Gendarmerie spart mit Ubuntu

Französische Gendarmerie spart mit Ubuntu

Polizei-Tux

Tim Schürmann
01.10.2013 In den letzten zwei Jahren hat die französische Gendarmerie 37.000 Rechner auf Ubuntu umgestellt und dadurch 40 Prozent der Betriebskosten (Total Cost of Ownership, TCO) eingespart.

Bis zum nächsten Sommer sollen insgesamt 72.000 Computer unter Ubuntu laufen. Laut Stéphane Dumond, dem Major der französischen Gendarmerie, sind nicht nur die gesunkenen Kosten ein Vorteil, man sei jetzt auch unabhängig von kommerziellen Softwareherstellern – und das sei unbezahlbar. Darüber hinaus erlaube die Umstellung der Gendarmerie ihre IT-Organisation umzustrukturieren sowie Zeit, Geld und Personal zu sparen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 9 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...
Hilfe ich verstehe das AWK Programm nicht
Alex Krug, 09.02.2017 10:04, 3 Antworten
Hallo Liebe Linux Community, im zuge meiner Arbeit bin ich auf dieses AWK Programm gekommen....
Problem beim Upgrad auf Opensuse Leap 42.2
Klaus Sigerist, 09.02.2017 08:56, 6 Antworten
Hallo zusammen! Ich habe mein Opensuse 13.2 auf das neue Leap upgraden wollen. Nach dem Einlege...