Frankreich spart kräftig mit Open-Source-Software

Frankreich spart kräftig mit Open-Source-Software

Sparschwein

Tim Schürmann
22.10.2013 Auf eine Anfrage der Abgeordneten Isabelle Attard erklärte das französische Innenministerium, dass es durch den Einsatz von Open-Source-Software erheblich spart.

So würde der E-Mail-Client Thunderbird fünfmal weniger Kosten verursachen, als eine entsprechende kommerzielle Anwendung. Zur Verwaltung der Computer kommen zudem GLPI und OCS zum Einsatz, die sogar nur ein Zehntel der Kosten vergleichbarer proprietärer Systeme verursachen. Allerdings weist das Innenministerium auch darauf hin, dass es recht schwierig sei, die genauen Einsparungen zu berechnen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...