Flinke Finger: Neue Version des Schreibtrainers TIPP10

Flinke Finger: Neue Version des Schreibtrainers TIPP10

Kristian Kißling
10.11.2008

Zwar steigern die meisten Computernutzer im Laufe der Zeit automatisch ihre Tippgeschwindigkeit, doch das Vier- bis Sechs-Finger-System stößt irgendwann an seine natürlichen Grenzen. Um die zu überschreiten, kann der Anwender lernen mit 10 Fingern zu tippen. Das freie Programm TIPP10 hilft dabei.

Die plattformübergreifende Software steht unter der GPL und erscheint nun in Version 2.0.3, die zahlreiche Neuerungen mitbringt. Geschrieben wurde sie übrigens mal nicht in Java, sondern in Qt, das sich offenbar langsam als alternative plattformübergreifende Sprache etabliert.
Was kann TIPP10? Abgesehen davon, dass der Gesamtauftritt des Projekts sehr professionell wirkt (was im Open-Source-Bereich nicht häufig vorkommt), beherrscht die Software eine Reihe von interessanten Features.

Zunächst einmal richten sich die Übungslektionen nach den Fähigkeiten des Tippers: Macht dieser bestimmte Fehler sehr häufig, wiederholt das Programm die Übungen besonders oft. Diese lassen sich auch an einem Laufband absolvieren, wobei eine virtuelle Tastatur die Ergebnisse noch zusätzlich visualisiert. Ausführliche Statistiken er- oder entmutigen den Anwender - das hängt wohl von den erzielten Fortschritten ab. Apropos Fortschritt: Geübte User laden eigene Texte in die Software und lassen sich diese vorlesen. Neben deutschen, schweizerischen und amerikanischen Tastaturlayouts unterstützt TIPP10 auch eher rare Alternativen wie Dvorak, RISTOME und NEO.

Was kann die neue Version?

Die neue Version der Software bezieht nun auch den Ziffernblock in die Übungen ein. Zudem beherrscht sie die gerade erwähnten alternativen Layouts Dvorak Type II und NEO 2.0, sowie das amerikanische QWERTY-Layout. Es gibt eine neue Modifier-Taste: Dabei kann der Anwender statt [AltGr] einfach [Strg]+[Alt] benutzen.

Die Entwickler haben die Lektionen ergänzt und überarbeitet, die Zeilen eigener Lektionen trimmt die Software automatisch. Nach einem Diktat wertet TIPP10 dieses detailliert aus, der Bericht lässt sich auch ausdrucken. Über einen Schieberegler beeinflusst mann die Geschwindigkeit des Laufbandes und kann es auf Wunsch auch abschalten.

Anwender von Mac OS X können nun eine Installationsroutine nutzen, zudem funktioniert der Vollbildmodus besser. Zwei Menüpunkte wurden verändert und die Entwickler haben die ausführliche Anleitung zum Programm überarbeitet. Unter der Haube fallen einige Bibliotheken weg; der Wechsel der Entwickler von QImage auf QPixmap steigert offenbar die Geschwindigkeit der Darstellung. Nicht zuletzt gibt es nun klarere Fehlermeldungen.

Wer die Software herunterladen will, begibt sich am besten in den Download-Bereich der Webseite. Dort steht neben einem allgemeinen Archiv für Linux, das eine ausführbare Datei enthält, auch ein Debian-Paket für (K)ubuntu und Debian zur Verfügung.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Neue Version von TIPP10
T (unangemeldet), Mittwoch, 16. März 2011 02:03:22
Ein/Ausklappen

TIPP10 steht jetzt in der Version 2.1.0 zur Verfügung:
http://www.tipp10.com

Die Version beinhaltet über 50 neue Features und Verbesserungen. Außerdem gibt es TIPP10 jetzt auch in Englisch.


Bewertung: 241 Punkte bei 71 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

zweites Bildschirm auf gleichem PC einrichten
H A, 30.09.2016 19:16, 2 Antworten
Hallo, ich habe Probleme mein zweites Bildschirm einzurichten.(Auf Debian Jessie mit Gnome) Ich...
Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 2 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...