Gefährliche Lücken

Flashplayer und Adobe Reader haben Sicherheitsprobleme

Flashplayer und Adobe Reader haben Sicherheitsprobleme

Kristian Kißling
08.06.2010 Einmal mehr fallen die sehr verbreiteten Produkte von Adobe durch Sicherheitslücken auf. Diesmal gibt es ernsthafte Warnungen vor den aktuellen Versionen des Flashplayer und des Adobe Readers.

Die Lücke betrifft konkret die aktuelle Version 10.0.45.2 des Flashplayer und Version 9.3.2 des Acrobat PDF-Readers, aber auch frühere Versionen der Software. Sie wird bereits aktiv ausgebeutet. Sie erlaubt es Angreifern, das System zum Absturz zu bringen und unter Umständen die Kontrolle über den Rechner des Opfers zu erlangen.

Was kann man tun? Laut Adobe gibt es bisher keinen Fix für das Problem. Aber es gibt einen Workaround. Den Acrobat Reader kann man bedenkenlos deinstallieren und durch die mit Linux ausgelieferten PDF-Betrachter (Okular, Evince) ersetzen. Auch den Flashplayer sollte man auf jeden Fall entfernen. Hier besteht der Workaround in der Möglichkeit, die Beta-Version des Flashplayer 10.1 herunterzuladen und zu verwenden, die von der Lücke nicht betroffen ist.

Unter Ubuntu 10.04 genügt es zum Beispiel, nach dem Entpacken des heruntergeladenen Archivs die entpackte Datei libflashplayer.so mit administrativen Rechten in den Ordner /usr/lib/flashplugin-installer zu verschieben. Unter OpenSuse 11 verfrachtet man dieselbe Datei in den Ordner /usr/lib/firefox/plugins. Danach muss man den Konqueror noch mit der neuen Version des Flashplayer bekannt machen. Dazu ruft man im Browser den Menüpunkt Einstellungen | Konqueror einrichten | Plugins auf und klickt im Reiter Module auf Nach Plugins suchen.Wichtig: Im Vorfeld sollte man die alte Flashplayer-Version unbedingt deinstallieren.

Um zu prüfen, ob der Browser die neue Version des Flashplayer annimt, besucht man am besten diese Testseite von Adobe, welche die Versionsnummer des installierten Flashplayer anzeigt. Alternativ gibt man in die URL-Leiste about:plugins ein, was eine Flashplayer-Version anzeigen sollte, die mit 10.1 beginnt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...