Firefox 43 veröffentlicht

Firefox 43 veröffentlicht

Nummer 43

Tim Schürmann
15.12.2015 Mozilla hat eine neue Version seines Browsers freigegeben. Die Änderungen halten sich dieses Mal in Grenzen und richten sich hauptsächlich an Entwickler.

Auf Wunsch zeigt das Adressfeld bei der Eingabe eines Suchbegriffs auch Suchvorschläge an. Die Vorschläge stammen dabei von der voreingestellten Suchmaschine. Dieses Verhalten lässt sich in den Einstellungen ein- beziehungsweise ausschalten.

Den Tracking-Schutz im privaten Surfmodus kann man jetzt in eine noch schärfere Gangart schalten, die zusätzliche Tracker blockiert. Allerdings läuft man damit Gefahr, dass einige Web-Anwendungen und Dienste nicht mehr korrekt funktionieren.

Add-ons akzeptiert die Version 43 nur noch mit einer gültigen Signatur. Diese sollen alle auf addons.mozilla.org verfügbaren Add-ons besitzen. Wer Add-ons aus anderen Quellen bezieht, muss auf eine Entwicklerversion von Firefox ausweichen.

Die weiteren Änderungen richten sich primär an (Web-)Entwickler. So bietet Firefox 43 beispielsweise eine verbesserte API für das Abspielen von M4V-Videos (über die Methode „HTMLMediaElement.canPlayType()“). Entwickler können darüber hinaus Prüfsummen für nachgeladene Ressourcen, wie etwa JavaScript-Bibliotheken hinterlegen. Firefox lädt die externen Ressourcen dann nur nach, wenn die hinterlegte Prüfsumme mit der für die Bibliothek vom Browser berechneten übereinstimmen (Subresource Integrity).

In den Entwicklertools markiert die Markup-Ansicht mit einem orangefarbenen Punkt alle Knoten, die von einer Pseudo-Klasse betroffen sind. Die WebIDE besitzt eine Sidebar-basierte Benutzeroberfläche, während der Animation Inspector jetzt Animationen in einer Zeitleiste darstellt. Darüber hinaus gab es einige neue Kleinigkeiten. Beispielsweise lässt sich die Eigenschaft „transform-origin“ auch auf SVG-Elemente anwenden. Der Single-Prozess-Modus ist bei NPAPI-Plugins ab sofort nicht mehr erlaubt.

Die eigentlich für diese Version geplante Umstellung auf das Toolkit GTK+3 mussten die Entwickler vorläufig verschieben.

Sämtliche Neuerungen listen die Release Notes auf, wie immer gab es auch zahlreiche Fehlerkorrekturen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...