Feudale Zeiten für Online-Spieler

Feudale Zeiten für Online-Spieler

Kristian Kißling
21.08.2008

Auf Sourceforge findet man nicht nur nützliche freie Programme, sondern auch diverse hausgemachte Spiele. Eines davon, das englischsprachige Multiplayer-Spiel Feudal Times, will das erste kostenlose, persistente, quelloffene Browser-Spiel sein. Es basiert auf PHP, MySQL und JavaScript und macht den Spieler zum König eines eigenen Reiches. Es geht darum, die eigenen Städte zu vergrößern, auszubauen, Armeen zu trainieren, die Städte anderer Spieler zu erobern und das eigene Reich so in Schuss zu bringen. Die Grafik ist eher bescheiden, im Vordergrund stehen Strategien.

Bevor man sich im Spiel anmeldet, sollte man allerdings diese Anleitung von Feudal Times durchforsten, andernfalls steht man etwas ratlos vor den zahlreichen Schaltern und Hebeln der Web-Oberfläche. Um am Spiel teilzunehmen, genügt es dann, sich mit einer gültigen E-Mail-Adresse auf der Webseite zu registrieren und den Link zu bestätigen. Anschließend kann man Feudal Times im Webbrowser spielen.

Das kostenlose Online-Multiplayer-Spiel Feudal Times bietet jedem Spieler ein eigenes Königreich an.

Wer ein komplett fertiges Spiel mit einem zu erreichenden Ziel erwartet, wird aber enttäuscht: Zu Zeit ist es möglich, auf Märkten zu handeln, Allianzen zu schließen und Städte zu vergrößern und die Armeen einzusetzen. Feudal Times befindet sich in Entwicklung, für Fragen und Beschwerden haben die Macher ein eigenes Forum eingerichtet. Wer gern einmal einen Blick auf den Quellcode des Spiels riskiert, kann die PHP-Dateien aus dem SVN-Repository auschecken über "svn co https://feudaltimes.svn.sourceforge.net/svnroot/feudaltimes feudaltimes".

Ähnliche Artikel

  • FSF unterstützt Rysom.org
  • Die Linux Games sind da!
    Nach vielen Monaten Funkstille im Strategiesektor meldet sich nun Loki Games mit einem neuen Titel aus dem Bereich der Echtzeitstrategie zurück: Eine Schar von Helden will durch wilde Länder geführt werden, unterdrückte Städte und Völker müssen von dunklen Mächten befreit werden, und natürlich warten viele glorreiche Schlachten darauf, geschlagen zu werden.
  • Gott für einen Tag
    Vielen hartgesottenen Strategiefans gilt Dominions als eines der schönsten und anspruchsvollsten rundenbasierten Strategiespiele überhaupt. Einsteiger hingegen fürchten oft die steile Lernkurve und das sperrige Interface.
  • Streit um die Burg
    Der Warlords-II-Klon Lordsawar bleibt grafisch eher bescheiden. Dafür hält das Strategiespiel eine Menge Spielspaß bereit.
  • EVE Online für Linux

Kommentare

Aktuelle Fragen

Zu wenig Speicherplatz auf /boot unter MATE
Patrick Obenauer, 25.05.2015 14:28, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe Ubuntu 14.10 mit MATE 1.8.2 (3.16-37) mit Standardeinstellungen aufgese...
Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...