Feudale Zeiten für Online-Spieler

Feudale Zeiten für Online-Spieler

Kristian Kißling
21.08.2008

Auf Sourceforge findet man nicht nur nützliche freie Programme, sondern auch diverse hausgemachte Spiele. Eines davon, das englischsprachige Multiplayer-Spiel Feudal Times, will das erste kostenlose, persistente, quelloffene Browser-Spiel sein. Es basiert auf PHP, MySQL und JavaScript und macht den Spieler zum König eines eigenen Reiches. Es geht darum, die eigenen Städte zu vergrößern, auszubauen, Armeen zu trainieren, die Städte anderer Spieler zu erobern und das eigene Reich so in Schuss zu bringen. Die Grafik ist eher bescheiden, im Vordergrund stehen Strategien.

Bevor man sich im Spiel anmeldet, sollte man allerdings diese Anleitung von Feudal Times durchforsten, andernfalls steht man etwas ratlos vor den zahlreichen Schaltern und Hebeln der Web-Oberfläche. Um am Spiel teilzunehmen, genügt es dann, sich mit einer gültigen E-Mail-Adresse auf der Webseite zu registrieren und den Link zu bestätigen. Anschließend kann man Feudal Times im Webbrowser spielen.

Das kostenlose Online-Multiplayer-Spiel Feudal Times bietet jedem Spieler ein eigenes Königreich an.

Wer ein komplett fertiges Spiel mit einem zu erreichenden Ziel erwartet, wird aber enttäuscht: Zu Zeit ist es möglich, auf Märkten zu handeln, Allianzen zu schließen und Städte zu vergrößern und die Armeen einzusetzen. Feudal Times befindet sich in Entwicklung, für Fragen und Beschwerden haben die Macher ein eigenes Forum eingerichtet. Wer gern einmal einen Blick auf den Quellcode des Spiels riskiert, kann die PHP-Dateien aus dem SVN-Repository auschecken über "svn co https://feudaltimes.svn.sourceforge.net/svnroot/feudaltimes feudaltimes".

Ähnliche Artikel

  • FSF unterstützt Rysom.org
  • Die Linux Games sind da!
    Nach vielen Monaten Funkstille im Strategiesektor meldet sich nun Loki Games mit einem neuen Titel aus dem Bereich der Echtzeitstrategie zurück: Eine Schar von Helden will durch wilde Länder geführt werden, unterdrückte Städte und Völker müssen von dunklen Mächten befreit werden, und natürlich warten viele glorreiche Schlachten darauf, geschlagen zu werden.
  • Gott für einen Tag
    Vielen hartgesottenen Strategiefans gilt Dominions als eines der schönsten und anspruchsvollsten rundenbasierten Strategiespiele überhaupt. Einsteiger hingegen fürchten oft die steile Lernkurve und das sperrige Interface.
  • Streit um die Burg
    Der Warlords-II-Klon Lordsawar bleibt grafisch eher bescheiden. Dafür hält das Strategiespiel eine Menge Spielspaß bereit.
  • EVE Online für Linux

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...