Festplatten-Imager in neuer Version

Festplatten-Imager in neuer Version

Clonezilla live 2.4.6 stable erschienen

Tim Schürmann
01.06.2016 Die Macher von Clonezilla haben ihr Live-System modernisiert. Neben einem aktualisierten Unterbau gibt es auch ein paar kleinere Neuerungen. Mit Clonezilla lassen sich schnell Partitionen klonen oder als Image sichern.

Das Live-System basiert jetzt auf dem Debian Sid-Repository vom 29.05.2016. Der Linux-Kernel kommt in der Version 4.5.4-1 zum Einsatz, während Partclone auf Version 0.2.88 klettert. Letztgenannte stürzt jetzt zudem nicht mehr ab.

Über den neuen Boot-Parameter „ocs_preload“ lassen sich Dateien von FTP-, TFTP- und HTTP(S)-Servern herunterladen und in „/opt“ entpacken.

Neu hinzugekommen sind auch die Tools „dos2unix“ und „ocs-match-checksum“. Letzteres prüft die Checksumme im Image mit den Dateien im Block-Device.

Sämtliche weiteren kleineren Änderungen sowie alle Fehlerkorrekturen listen die Release Notes auf.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 2 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...