Jules Verne

Fedora entscheidet Namensgebung für Version 16

Fedora entscheidet Namensgebung für Version 16

Ulrich Bantle
13.04.2011
Die Fedora-Projektmitglieder haben abgestimmt: Das Ende 2011 erscheinende Fedora 16 bekommt den Releasenamen Verne.

Jared Smith, Projektleiter bei Fedora, hat die Abstimmungsergebnisse an die Announce-Mailingliste geschickt. Verne hat sich demnach mit 2204 Stimmen gegen die Spaß-Initiative "Beefy" Miracle (1662 Stimmen) durchgesetzt.

Das Fedora-Projekt stellt die Anforderung an die Namensgebung, dass zwischen der vorherigen Release und der zu benennenden eine Verbindung nach dem Muster "und auch" besteht, die nicht bereits verbraucht ist. Zwischen Fedora 15 "Lovelock" und Fedora 16 "Verne" lautet die Beziehung: James Lovelock ist Zukunftsforscher, und das war auch Jules Verne. Dass bei dem Reglement der Benennung einige der Vorschläge scheitern, zeigt die Fedora-Vorschlagsliste mit reichlich Ausschlüssen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLAN-Signalqualität vom Treiber abhängig
GoaSkin , 29.10.2014 14:16, 0 Antworten
Hallo, für einen WLAN-Stick mit Ralink 2870 Chipsatz gibt es einen Treiber von Ralink sowie (m...
Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...