Jules Verne

Fedora entscheidet Namensgebung für Version 16

Fedora entscheidet Namensgebung für Version 16

Ulrich Bantle
13.04.2011
Die Fedora-Projektmitglieder haben abgestimmt: Das Ende 2011 erscheinende Fedora 16 bekommt den Releasenamen Verne.

Jared Smith, Projektleiter bei Fedora, hat die Abstimmungsergebnisse an die Announce-Mailingliste geschickt. Verne hat sich demnach mit 2204 Stimmen gegen die Spaß-Initiative "Beefy" Miracle (1662 Stimmen) durchgesetzt.

Das Fedora-Projekt stellt die Anforderung an die Namensgebung, dass zwischen der vorherigen Release und der zu benennenden eine Verbindung nach dem Muster "und auch" besteht, die nicht bereits verbraucht ist. Zwischen Fedora 15 "Lovelock" und Fedora 16 "Verne" lautet die Beziehung: James Lovelock ist Zukunftsforscher, und das war auch Jules Verne. Dass bei dem Reglement der Benennung einige der Vorschläge scheitern, zeigt die Fedora-Vorschlagsliste mit reichlich Ausschlüssen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...